Ein Riesenfund bei Homer, Ohio – Atlantisforschung

Ein Riesenfund bei Homer, Ohio

von Jim Vieira

Abb. 1 Ein Foto des Dixon-Mounds bei Homer in Ohio. In seiner Nähe wurden in einem anderen Grabhügel im Jahr 1885 die fünf riesenhaften Skelette ausgegraben, um deren Fund es in diesem Beitrag geht.
Abb. 1 Ein Foto des Dixon-Mounds bei Homer in Ohio. In seiner Nähe wurden in einem anderen Grabhügel im Jahr 1885 die fünf riesenhaften Skelette ausgegraben, um deren Fund es in diesem Beitrag geht.

Der heutige »Daily Giant« stammt aus der Zeitung McCook Weekly Tribune, Nebraska, vom 14. Mai 1885, Seite 3. Der Artikel lautet wie folgt:

"Fünf riesige Skelette ausgegraben. Eine der bedeutendsten Entdeckungen unter den vielen, die auf dem fruchtbaren Gebiet der indianischen Mounds in der Nähe von Homer, Ohio, erfolgten, wurde vor einigen Tagen dort in der Gegend gemacht. Unter einem kleinen Mound und fünf Fuß [ca. 1,5 m; d.Ü.] unterhalb des normalen Erdbodens wurden fünf gigantische Skelette, mit ihren Füßen nach Osten, in einem Grab mit einem Steinboden gefunden. Reste von verbrannten Knochen und Holzkohle sind dort reichlich vorhanden, zusammen mit zahlreichen Steingefäßen und Waffen. Die Skelette sind von enormer Größe. Der Kopf eines davon ist groß, poliert und mit großer Sorgfalt auf einfache Weise mit Gravuren versehen - die Abbildungen [darauf] sind Vögel und Tiere. [Gefunden wurden auch] ein Messer, das wie eine umgekehrte Sichel [geformt] ist und einen hölzernen Griff hat, der von Lederriemen gehalten wird, sowie ein Kessel, der vielleicht sechs Quarts fasst. Es wird gesagt, dieser Fund sei einer der ältesten in Amerika und vielleicht der wertvollste. "

Für mich sind einige der überzeugendsten Berichte diejenigen, in welchen riesige Schädel erwähnt werden. Hier gibt es zumindest keine Probleme hinsichtlich Disartikulation, die Verwirrung stiften können. Das Entscheidende ist doch, ob wir der Meinung sind, dass Tausende von Menschen, oft respektable Bürger, die Wahrheit über diese Dinge erzählten oder nicht. Es geht um Grabhügel, aus denen menschliche Skelette geholt wurden, womit die einzige Frage, die sich einem rationalen Menschen stellt, die ist, ob jeder einzelne dieser über 1000 Berichte ein Hoax ist. Meine Erfahrung sagt mir, dass die Mehrheit davon glaubhaft klingt. Hätten wir es hier nicht mit der Realität zu tun, müssten all diese Berichte ein Scherz sein. Aber das ist nicht sehr wahrscheinlich.


Anmerkungen und Quellen

Dieser Beitrag von Jim Vieira (©) wurde von ihm erstmals in seiner Online-Kolumne Your Daily Giant bei Facebook veröffentlicht. Bei Atlantisforschung.de erscheint er im September 2017 in eigener Übersetzung ins Deutsche nach "Your Daily Giant 8/3/2013" bei Stone Builders, Mound Builders and the Giants of Ancient America", neu betitelt und redaktionell bearbeitet.

Bild-Quelle: