Forschung

Aus Atlantisforschung
Wechseln zu:Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: /www/htdocs/w018e8db/atlantisforschung.de/includes/shell/limit.sh: line 101: 28090 Aborted /usr/bin/timeout $MW_WALL_CLOCK_LIMIT /bin/bash -c "$1" 3>&- Error code: 134
Abb. 1 "Phantasie ist wichtiger als Wissen!", soll Albert Einstein gesagt haben. Die Atlantologie ist eine nonkonformistische Forschungsrichtung, in der es gleichermaßen auf Phantasie UND Wissen ankommt.

Atlantisforschung - eine Wissenschaft?

(red) Was für eine "Wissenschaft" soll das den sein, mag sich so manche/r fragen, die man an keiner Universität studieren kann, die in akademischen Kreisen nach wie vor zumeist belächelt - oder sogar explizit als "Pseudowissenschaft" verdammt - wird, und deren Anhängern es bis heute nicht gelungen ist, die historische Existenz des mysteriösen Atlantis zweifelsfrei zu beweisen?

Atlantologische Forschung ist ihrem Charakter nach mehr oder weniger nonkonformistisch, d. h. sie steht ganz oder in einzelnen Aspekten schulwissenschaftlichen Paradigmen und Lehrmeinungen entgegen, bzw. sie läuft doch zumindest dem Tenor universitärer Altphilologie; und Geschichtsforschung zuwider, und der besagt nun einmal seit mehr als hundert Jahren, dass Atlantis lediglich ein fiktives "Fabelreich" gewesen sei, welches Platon erfunden habe, um seine Vorstellung vom idealen Staat in eine literarische Form gießen zu können. Von daher sind gewisse Vorbehalte aus "orthodoxer" Sicht schon wissenschaftsgeschichtlich und -soziologisch nachvollziehbar. Um so mehr gilt dies, wenn man bedenkt, dass aus Laiensicht (und auch promovierte Historiker, Archäologen und andere Fachwissenschaftler sind ohne breit gefächerte, spezifische Studien zu diesem komplexen Thenenbereich atlantologische Laien!) kaum eine klare Unterscheidung zwischen Atlantologie und vulgärem oder ideologischem Atlantismus möglich ist.

Davon abgesehen stehen viele Atlantologen und alternative Prähistoriker dem orthodoxen Wissenschaftsbetrieb kritisch bis ablehnend gegenüber, oder lehnen das Prädikat "Wissenschaft" von sich aus ab. Dass diese Gesamtkonstellation keine besonders gute Basis für eine "friedliche Koexistenz", oder sogar Kooperation zwischen konventioneller und alternativer Ur- und Frühgeschichtsforschung darstellt, ist leicht nach zu vollziehen.

In dieser Sektion von Atlantisforschung.de werden wir daher versuchen, die moderne Atlantisforschung / Atlantologie als komplexes Fachgebiet alternativer Ur- und Frühgeschichtsforschung sowie als (grenz-) wissenschaftliche Forschungsrichtung vorzustellen, und uns mit ihrer Geschichte sowie mit ihren wesentlichen Forschungsansätzen, -gegenständen und -instrumenten befassen.

Team Atlantisforschung.de


Sektionen dieses Portals


Außerdem bei Atlantisforschung.de