ABORA Sonderausstellung in Sassnitz ist in Vorbereitung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche
 
(4 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 4: Zeile 4:
 
===ABORA Sonderausstellung in Sassnitz ist in Vorbereitung===
 
===ABORA Sonderausstellung in Sassnitz ist in Vorbereitung===
  
[[Datei:Poster Sass Abora Sonderausstellung A4 2021.jpg|thumb|300px]]
+
[[Datei:Poster Sass Abora Sonderausstellung A4 2021.jpg|thumb|400px]]
  
 
([[Dominique Görlitz|dg]]) Die Kulturvölker der Frühzeit lebten in einer Welt, die ihnen unendlich erschien. Die Erde als All. Und sie im Mittelpunkt. Die Frage, die sich daraus ergibt, ist: Hatten die Völker untereinander Kontakt?
 
([[Dominique Görlitz|dg]]) Die Kulturvölker der Frühzeit lebten in einer Welt, die ihnen unendlich erschien. Die Erde als All. Und sie im Mittelpunkt. Die Frage, die sich daraus ergibt, ist: Hatten die Völker untereinander Kontakt?
Zeile 14: Zeile 14:
 
Wir öffnen die Ausstellung in Kooperation mit der Stadt Sassnitz sowie der dem Speedboot Skipper Freiherr Constantin von Hodenberg vom 18. Juni bis 19. September 2021. Kommen Sie vorbei und segeln Sie mit im Kielwasser prähistorischer Seefahrer!
 
Wir öffnen die Ausstellung in Kooperation mit der Stadt Sassnitz sowie der dem Speedboot Skipper Freiherr Constantin von Hodenberg vom 18. Juni bis 19. September 2021. Kommen Sie vorbei und segeln Sie mit im Kielwasser prähistorischer Seefahrer!
  
<gallery widths="300x" perrow="3" heights="300"px >
+
<gallery widths="600px" perrow="3" heights="600px" >
Datei:Ausstellungsflyer Sassnitz 2021 Seite 01.jpg|
+
Datei:Ausstellungsflyer Sassnitz 2021 Seite 01.jpg
Datei:Ausstellungsflyer Sassnitz 2021 Seite 02.jpg|
+
Datei:Ausstellungsflyer Sassnitz 2021 Seite 02.jpg
 
</gallery>
 
</gallery>
  

Aktuelle Version vom 23. Mai 2021, 12:12 Uhr

Presseinformation ABORA-Projekt - 22. Mai 2021 - www.abora.eu Kontakt: Dr. rer. nat. Dominique Görlitz; +49 163 511 57 66 oder dominique.goerlitz@t-online.de

ABORA Sonderausstellung in Sassnitz ist in Vorbereitung

Poster Sass Abora Sonderausstellung A4 2021.jpg

(dg) Die Kulturvölker der Frühzeit lebten in einer Welt, die ihnen unendlich erschien. Die Erde als All. Und sie im Mittelpunkt. Die Frage, die sich daraus ergibt, ist: Hatten die Völker untereinander Kontakt?

Alle Funde, wenn wir sie richtig interpretieren, beweisen uns, dass es schon transozeanische Kontakte in der Zeit vor den großen Kulturen des Altertums gab. Die frühen Völker segelten über die Ozeane rund um die Welt, von und nach Amerika - lange vor Kolumbus. Die Ozeane trennten diese Kulturen nicht, sondern verbanden sie miteinander. Dies zeigt die neue ABORA-Sonderausstellung vom 18. Juni bis 19. September 2021 im Molenfussgebäude Sassnitz.

Die Darstellung dieser archäologischen und maritimen Zusammenhänge ist das Ziel dieser neuen Wissensschau. Aus dem hier gezeigten Material ergibt sich zwingend, dass die Neue Welt lange vor Kolumbus entdeckt worden war. Zu bestimmten Events wird auch der Testsegler DILMUN S mit dem ABORA-Team Segel setzen, um die Manövrierfähigkeit eines vorzeitlichen Schilfseglers vor vielen Besuchern zu dokumentieren. Wieder in der Ausstellung integriert ist ein Eventkino, das neben erfolgreichen alten Dokumentationen auch die völlig neue Fahrt der ABORA IV vom Schwarzen ins Mittelmeer präsentiert.

Wir öffnen die Ausstellung in Kooperation mit der Stadt Sassnitz sowie der dem Speedboot Skipper Freiherr Constantin von Hodenberg vom 18. Juni bis 19. September 2021. Kommen Sie vorbei und segeln Sie mit im Kielwasser prähistorischer Seefahrer!


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


ABORA Special Exhibition in Sassnitz is in preparation

The early civilized peoples lived in a world that seemed infinite to them. The earth believed as their all. The question that arises from this is: Did the peoples have contact with one another? All of the finds, if we interpret them correctly, show us that there were transoceanic contacts before the great cultures of antiquity. The early peoples sailed the oceans around the world, to and from America - long before Columbus. The oceans did not separate these cultures, but rather linked them together. This is shown by the new ABORA special exhibition from June 18 to September 19, 2021 in the Molenfuss building in Sassnitz.

The aim of this new knowledge exhibition is to present these archaeological and maritime connections. From the material shown here it is imperative that the New World was discovered long before Columbus. At certain events, the test sailor DILMUN S will set sail with the ABORA team in order to document the maneuverability of a prehistoric reed sailor in front of many visitors. Integrated again in the exhibition is an event cinema, which, in addition to successful old documentaries, also presents the completely new journey of the ABORA IV from the Black to the Mediterranean Sea.

We are opening the exhibition in cooperation with the city of Sassnitz and the speedboat skipper Freiherr Constantin von Hodenberg from June 18 to September 19, 2021. Come by and sail in the wake of prehistoric seafarers!