Atlantis im Adriatischen Meer?

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Atlantis-Lokalisierung von Fatih Hodžić

Abb. 1 Das Palagruža-Archipel inmitten des Adriatischen Meeres - ein Relikt von Atlantis? (Bild: © Fatih Hodžić)

(red) Dass der Balkan - und insbesondere das Gebiet des heutigen Staates Bosnien-Herzegowina eine, von der Forschung lange Zeit völlig ignorierte, Fundgrube für krypto-archäologische Relikte darstellt, und dass dort noch zahlreiche Geheimnisse der europäischen Urgeschichte darauf warten, gelüftet zu werden, ist inzwischen fast eine 'Binsen-Weisheit'. [1] Dass diese Region aber in jüngster Zeit zudem auch ein Gegenstand atlantologischer Forschung geworden ist, dürfte auch viele InsiderInnen überraschen.

Verantwortlich für diese aktuelle Entwicklung ist der Atlantisforscher Fatih Hodžić, der sein kataklysmisch-atlantologisches Modell vom Untergang des platonischen Atlantis im heutigen Adriatischen Meer seit 2007 im Internet präsentiert (unter: Silent Witnesses of Destruction), und im Jahr 2008 auch im Rahmen der II. Internationalen Atlantis Konferenz in Athen vorgestellt hat.

Team Atlantisforschung.de


Anmerkungen und Quellen

Fußnote:

  1. Siehe dazu bei Atlantisforschung.de die entsprechenden Beiträge in der Sektion "Osteuropa - aus krypto-archäologischer Sicht" sowie insbesondere die diversen Artikel in der Rubrik "Streitfall: Bosnische Pyramiden".

Bild-Quelle: