Cheops-Skandal: Youm 7 Interview mit Polizeichef Mumtaz Fathi

Aus Atlantisforschung
Wechseln zu:Navigation, Suche

Aufschlussreiche Einblicke in die aktuellen Vorgänge in Ägypten

Abb. 1 Das Interview des ägyptischen Senders Youm 7 mit Generalmajor Mumtaz Fathi (rechts) von der ägyptischen Antikenpolizei liefert interessante Einblicke zum 'Cheops Skandal', wirft aber auch neue Fragen auf.

(red) In einem aktuellen, am 12. Dezember 2014 erschienenen Online-Video zum 'Cheops-Skandal' von NuoViso-TV wird u.a. auch (ab etwa 18:28 Min.) auszugsweise der Mitschnitt eines Anfang des Monats ausgestrahlten, brisanten Fernseh-Interviews des ägyptischen Senders Youm 7 mit Generalmajor Mumtaz Fathi (Abb. 2), dem Chef der Altertümer-Polizei des Landes wiedergegeben. [1]

Dieser Interview-Auszug, dessen Text wir nachfolgend in einer Übersetzung ins Deutsche vorstellen, ist in mehrerer Hinsicht ausgesprochen interessant und aufschlussreich:

Zunächst deutet es auf eine nach wie vor bei den ägyptischen Behörden bestehende Konfusion - sei sie nun ungewollt oder auch gezielt verbreitet - bezüglich der Fakten im Zusammenhang mit dem 'Cheops Projekt' von Stefan Erdmann und Dominique Görlitz hin. Einerseits entlastet Der Polizeichef die beiden Forscher ausdrücklich, was die nach wie vor durch ägyptische und internationale Medien 'geisternden' Vorwürfe bezüglich Artefakten-Diebstahl und -Schmuggel betrifft; andererseits unterstellt offenbar auch er weiterhin eine Beprobung der 'Chufu-Kartusche' durch sie.

Zudem macht Generalmajor Fathis Stellungnahmen deutlich, dass Görlitz und Erdmann tatsächlich niemals ohne gültige, 'von oben' abgesegnete Genehmigung in den "Sperrbereich" der Großen Pyramide hätten gelangen können, womit alle Behauptungen, es habe sich bei ihrer Exkursion um eine illegale 'Nacht- und Nebel'-Aktion gehandelt, oder sie hätten irgendwelche "armen unterbezahlten Wachen" bestochen, wie erst unlängst der Ägyptologe Peter Lacovara behauptet hat [2], nun auch quasi 'offiziell' als Unsinn entlarvt wurden.

Bedrückend ist allerdings, dass die von Zahi Hawass (Abb. 3) in die Welt gesetzte Behauptung, die beiden Privatforscher hätten beweisen wollen, die Pyramiden seien von Juden erbaut worden [3], auch in diesem Interview von Youm 7 sowohl vom Moderator als auch von Herrn Fathi einmal mehr als Tatsache dargestellt wird. Was den vormaligen ägyptischen Antikenminister betrifft, so scheint die Luft für ihn jetzt langsam 'dünn' zu werden. Offenbar gerät er immer mehr ins Fadenkreuz der Strafverfolgungsbehörden seines Landes.


Das Youm 7 Interview mit Generalmajor Mumtaz Fathi

Abb. 2 Auch Mumtaz Fathi, Chef der ägyptischen Altertümer-Polizei, verbreitet die Mär, Görlitz und Erdmann hätten beweisen wollen, dass Juden einst die Pyramiden erbauten.

Moderator Youm 7: "Wir hören von Schmuggel und Handel mit Altertümern und es gibt Gerüchte, korrigiere mich, wenn ich mich irre, dass im Ausland Touristikmessen stattfinden, wo die originalen Exponate gegen Imitate ausgetauscht werden, die sehr gut angefertigt sind. So können wir nicht mehr feststellen, ob es sich um die originalen Exponate handelt. Einige dieser Leute wurden von der Polizei verhaftet, und so wissen wir überhaupt davon. Lass uns auf den Fall der Kartusche und der Deutschen eingehen."

Mumtaz Fathi: "Ja, den Fall haben wir dienstlich behandelt."

Moderator Youm 7:"Und in den ist, wenn ich mich nicht irre, auch Zahi Hawass verwickelt?"

Mumtaz Fathi: "Ja, er ist darin involviert. Die Sperrzone [in der Großen Pyramide; d. Red.] wurde zugänglich gemacht, die ohne ausdrückliche Genehmigung von Dr. Hawass nicht betreten werden kann. Es geht hier nicht um Diebstahl, denn es wurden keine Gegenstände entwendet."

Moderator Youm 7: "Worum dann?"

Abb. 3 Die Luft scheint 'dünn' zu werden für den vormaligen ägyptischen Antikenminister. Offenbar gerät er jetzt immer mehr ins Fadenkreuz der Strafverfolgungsbehörden seines Landes.

Mumtaz Fathi: "Ich sage dir, die Sache hat eine ganz andere Dimension. Dieser deutsche Archäologe kam, um eine Theorie zu untersuchen - entgegen ägyptischen Interessen, damit das klar ist. Und ich habe dem Fall persönlich beigewohnt."

Moderator Youm 7: "Er wollte beweisen, dass nicht die Ägypter, sondern die Juden die Pyramiden gebaut haben."

Mumtaz Fathi: "Oh ja, im Ausland lässt sich viel Geld mit solchen Theorien verdienen. Aber im Fall der Deutschen, das sage ich jetzt, wo mir alle zuhören, hat sich die deutsche Regierung offiziell entschuldigt. Sie haben alles, was mit diesem Fall zusammenhängt, an die ägyptische Regierung zurückgegeben und versichert, dass die Person nicht zu den offiziellen Archäologen gehört und auch nicht in deutschem Interesse handelte. Er handelte privat, und wir wollten keinen großen Fall daraus machen. Doch jetzt haben wir hochrangige Mitglieder der Altertümerverwaltung verhaftet, die hohe Posten im Ministerium inne haben.

Der Deutsche gelangte in die Sperrzone, wo nicht einmal unsere Polizei hineinkommt, wir auch nicht. Man kommt dort nur mit einer Genehmigung der Altertümer-Verwaltung hinein. Das kam zustande durch Zahi Hawass. Der Deutsche kam rein und hat übrigens keine Kartusche geklaut. Er entnahm winzige Proben, hat also von der Oberfläche etwas abgeschabt, und sie in einen kleinen Behälter getan. Und dieser Behälter wurde zurückgegeben. Aber weil wir Ägypter dies nicht einfach dulden können, wurden viele Leute verhaftet. Und jetzt ist es erforderlich, den Fall konsequent fortzusetzen und Zahi Hawass und den Rest zu verhaften."


Hinweis

Diesen Artikel bieten wir auch in einer russischsprachigen Version an. Siehe:


Anmerkungen und Quellen

Fußnoten:

  1. Anmerkung: Hier auch der Link zum arabischsprachigen Original-Video von Youm 7
  2. Siehe: Robert Bauval, "Der quakademische Ägyptologe", Dez. 2014
  3. Anmerkung: Mithin soll ihre Aktion Teil einer 'zionistischen Verschwörung' gewesen sein! Siehe: Bernhard Beier, "Das 'Cheops Projekt'", Teil 1, "Das Cheops Projekt als 'jüdische Verschwörung'", Nov. 2014

Bild-Quellen:

1) Youm 7 / NuoViso TV (Bild-Bearbeitung durch Atlantisforschung.de)
2) ebd.
3) Hohum bei Wikimedia Commons, unter: File:Zahi Hawass.jpg