Die versunkenen Kontinente des Robert B. Stacy-Judd

Aus Atlantisforschung.de
Version vom 14. März 2009, 06:17 Uhr von Bb (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: ===Robert B. Stacy-Judd: Architekt, Atlantologe und Schriftsteller=== "''Es ist ganz mein Wunsch, mit dem Leser bestimmte Vermutungen und Meinungen, Hypothesen und The...)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Robert B. Stacy-Judd: Architekt, Atlantologe und Schriftsteller

"Es ist ganz mein Wunsch, mit dem Leser bestimmte Vermutungen und Meinungen, Hypothesen und Theorien in leicht verständlicher Form und in einem Geiste zu diskutieren, der frei von Dogmatismus und Intoleranz ist." Robert B. Stacy-Judd (1939)

(bb) Zu den, hierzulande nur wenig bekannten, Klassikern der Atlantologie der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zählt Robert B. Stacy Judd´s, 1939 erschienenes, Hauptwerk: "Atlantis - Mother of Empires". (+1) Dieses Opus stellt eine der großen atlantologischen Studien in der Schule Ignatius Donnelly´s (1831-1901) dar, in der die klassische Theorie des atlantologischen Diffusionismus in einer modifizierten und aktualisierten Variation vertreten wird.