Harmonische Dreiecke in der Steiermark (Addendum)

Version vom 21. Januar 2014, 01:42 Uhr von Bb (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

oder: War der Teufelstein ein Mittelpunkt vorgeschichtlicher Kultstätten?

von unserem Gastautor Günter Bischoff


Ergänzendes Literaturverzeichnis

1) Bischoff, G., „Vorgeschichtliche trigonometrische Konstruktionen in der Steiermark“, Heko-Verlag Dannstadt-Schauernheim, 1995
2) Bischoff, G., „Vorgeschichtliche Dreieckskonstruktionen in der Steiermark“, Band 2 „An den Grenzen unseres Wissens“, CTT-Verlag Suhl, Hrsg. Th. Mehner, 1998, S. 19 – 64
3) Bischoff, G., Mathematisches Modell zur statistischen Analyse der Hypothese: „Sind die geometrischen Muster, die Kultstätten in der Steiermark bilden, zufallsbedingt? “, Joanneum Research: TEUFELSTEIN REPORT. Internationales interdisziplinäres wissenschaftliches Symposion: "Der Teufelstein, eine vorgeschichtliche Landmarke mit astronomischer Bedeutung? Gibt es steinzeitliche Landvermessung und alte Sternkunde im Joglland?". Joanneum Research, Institut für Angewandt Statistik und Systemanalyse (erschienen als Band 44 auch in Forschungen zur geschichtlichen Landeskunde der Steiermark der Historischen Landeskommission für Steiermark), Graz, 2000
4) Minow, H.,“ «Heilige Tennen» und «Rote Kreuze» Festpunkte einer grossräumigen archaischen Vermessung?“, in „Vermessung, Photogrammetrie, Kulturtechnik“, 7/2002; im Internet: online als PDF-Datei
5) Rothwangl, S., „Fehlerhafte Vermessungen am Teufelstein in den Fischbacher Alpen“, 2002
6) Rothwangl, S., „Der Teufelstein, ein archäoastronomisches Denkmal der Steiermark“, 2010 (Online als PDF-Datei)
7) Wernecke, K.-D. und Gölles, J., „Diskussion des Modells und der Ergebnisse der statistischen Analyse von G. Bischoff“, in Joanneum Research: TEUFELSTEIN REPORT ... (s. Bischoff, 2000)

Dresden, Januar 2014