Ivan Tournier, Oreichalkos und Berylium