Meropa: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche
K
 
Zeile 3: Zeile 3:
 
I)  [[Mythologie in der alternativen Ur- und Frühgeschichtsforschung|Mythologie]]: In den Mythen der Alten Griechen war '''Meropa''' (auch: '''Merope''') eine der sieben Töchter des [[Atlas]], der [[Atlantiden]].
 
I)  [[Mythologie in der alternativen Ur- und Frühgeschichtsforschung|Mythologie]]: In den Mythen der Alten Griechen war '''Meropa''' (auch: '''Merope''') eine der sieben Töchter des [[Atlas]], der [[Atlantiden]].
  
II) [[Atlantologie]]: In der nonkonformistischen [[Atlantisforschung]] und [[Primhistorik]] ist '''Meropa''' (oder: '''Meropis''') nach [[bb|B. Beier]] die Arbeitsbezeichnung für eine der vermuteten, noch näher zu identifizierenden, vormals bewohnten Atlantikinseln, genauer gesagt der Heimat oder des kulturellen Zentrums einer vermuteten Kultur der - in der [[Anostida]] des [[Theopompos von Chios]] beschriebenen - [[Meropen|Meropiden]].
+
II) [[Atlantologie]]: In der nonkonformistischen [[Atlantisforschung]] und [[Primhistorik]] ist '''Meropis''' (oder: '''Meropa''') nach [[bb|B. Beier]] die Arbeitsbezeichnung für eine der vermuteten, noch näher zu identifizierenden, vormals bewohnten Atlantikinseln, genauer gesagt der Heimat oder des kulturellen Zentrums einer vermuteten Kultur der - in der [[Anostida]] des [[Theopompos von Chios]] beschriebenen - [[Meropen|Meropiden]].

Aktuelle Version vom 16. Januar 2020, 10:57 Uhr

Definition

I) Mythologie: In den Mythen der Alten Griechen war Meropa (auch: Merope) eine der sieben Töchter des Atlas, der Atlantiden.

II) Atlantologie: In der nonkonformistischen Atlantisforschung und Primhistorik ist Meropis (oder: Meropa) nach B. Beier die Arbeitsbezeichnung für eine der vermuteten, noch näher zu identifizierenden, vormals bewohnten Atlantikinseln, genauer gesagt der Heimat oder des kulturellen Zentrums einer vermuteten Kultur der - in der Anostida des Theopompos von Chios beschriebenen - Meropiden.