Europa – Atlantisforschung

Europa

Abb. 1 Eine phönizische Statuette der Europa auf dem Stier
Abb. 1 Eine phönizische Statuette der Europa auf dem Stier

(red) Europa (griechisch Εὐρώπη, Eurṓpē) wird der kleinere, westliche Teil des 'Superkonitinents' Eurasien genannt, der - für sich genommen - lediglich ein Fünftel der gesamt-kontinentalen Landmasse ausmacht, also eigentlich nur einen eurasischen Subkontinent darstellt. Aus kulturellen und historischen Gründen wird Europa jedoch zumeist als eigenständiger Kontinent betrachtet.

Sein Name stammt aus der Mythologie der Alten Griechen. Etymologisch stellt Eurṓpē (Εὐρώπη) vermutlich ein Kompositum aus dem altgriechischen εὐρύς, eurýs, "weit" und ὄψ, óps, "Sicht", "Gesicht" dar. Eurṓpē, "die [Frau] mit der weiten Sicht".

Dies war in der hellenischen Sagenwelt der Name einer phönizischen Königstochter, welche der 'Göttervater' Zeus in Stiergestalt schwimmend nach Kreta entführte und dort verführte. (Abb. 1) Ihr Name stammt nach Auffassung einiger Etymologen [1] ursprünglich jedoch aus einer semitischen Sprache und wurde dann später gräcisiert, z. B. aus phönizisch "erob", "dunkel", "Abend"; daher vermutl. auch: "Abendland".

Beiträge zum Thema "Europa" finden Sie bei Atlantisforschung.de in folgenden Sektionen:


Anmerkungen und Quellen

Verwendetes Material

Platon, Dialog Timaios

Wikipedia - Die freie Enzyklopädie, Stichwort: Europa

  1. Siehe z.B.: etymonline.com, Stichwort: European (Engl.)


Bild-Quelle

(1) Nissaba: godinnen uit de hele wereld, unter: http://www.nissaba.nl/godinnen/europa2.jpg