Das Team – Atlantisforschung

Das Team

Abb. 1 Atlantis - Was steckt tatsächlich hinter Platons Erzählung von einer untergegangenen Hochkultur? Das Team Atlantisforschung.de will diese und andere Fragen alternativer Prähistorik klären helfen.
Abb. 1 Atlantis - Was steckt tatsächlich hinter Platons Erzählung von einer untergegangenen Hochkultur? Das Team Atlantisforschung.de will diese und andere Fragen alternativer Prähistorik klären helfen.

(red) An dieser Stelle möchten wir Ihnen das Team und seine Mitglieder vorstellen und darlegen, in welcher Beziehung wir zum Themenkreis Atlantisforschung und alternative (Ur-)Geschichtsforschung stehen.

Im September 2002 ins Leben gerufen, stellt unser Redaktionsteam derzeit einen kleinen Kreis von ForscherInnen und AutorInnen dar, für welche die Beschäftigung mit Platons untergegangenem Reich und anderen frühen Hochkulturen der Menschheit eine durchaus ernsthafte Angelegenheit bedeutet - ohne dass wir unsere diesbezügliche Tätigkeit 'bierernst' und verbissen sehen. Wir betrachten die Atlantologie / Atlantisforschung als - von verschiedenen Standpunkten aus gesehen - wissenschaftliches oder grenzwissenschaftliches Fachgebiet, in dem Sachkompetenz, ernsthafte und kontinuierliche Forschungsarbeit sowie die Überprüfbarkeit von Ergebnissen ebenso relevant sind, wie in den universitären Wissenschaften. [1]

Es gehört zu unseren selbstgestellten Aufgaben, die deutschsprachige Öffentlichkeit über moderne Atlantisforschung sowie verwandte Forschungsgebiete und deren Ergebnisse zu informieren, das Interesse an diesem Themen-Komplex zu vergrößern sowie diesbezügliche Studien zu unterstützen. Außerdem wollen wir - sowohl im deutschprachigen Raum, als auch auf internationaler Ebene - Kontakte zu engagierten ForscherInnen aufbauen, die sich ebenfalls der Wiederentdeckung verschollener Frühkulturen und primhistorischer Zivilisationen im allgemeinen, sowie des platonischen Atlantis im besonderen, verschrieben haben.

Das Team Atlantisforschung.de vertritt insgesamt keine bestimmte Theorie oder Richtung alternativer Vor- und Frühgeschichtsforschung, ist aber im Grundsatz nonkonformistisch ausgerichtet. Das bedeutet, das wir viele derzeit geltende Grundannahmen und Lehrmeinungen (bzw. "Paradigmen") akademischer Wissenschaft in Frage stellen, wobei wir weder den Dialog mit "orthodoxen" ForscherInnen scheuen, noch Feindbilder in irgendeine Richtung aufbauen möchten. Allerdings legen wir Wert auf eine klare Abgrenzung gegenüber Personen und Kreisen, welche die platonische Atlantis-Überlieferung oder das Atlantis-Motiv für ihre ideologischen Zwecke missbrauchen. Dies gilt sowohl für Vertreter eines fundamentalistischen, religiös-esoterischen Atlantismus, als auch für politische Agitatoren, insbesondere aus dem 'braunen Sumpf':

Bild:Nazis_raus_internet.gif‎Bild:Nein_danke! OK.jpg

Im übrigen sind wir offen für Meinungsaustausch und Kooperationen mit Repräsentanten unterschiedlicher, teilweise kontroverser Schulen und Theorien der Atlantologie, ganz gleich ob sie Atlantis im Atlantischen Ozean, im Mittelmeer, im Pazifik oder sonstwo auf diesem Planeten vermuten.

Atlantisforschung, wie wir sie verstehen und erleben, ist eine in vielfacher Hinsicht grenzüberschreitende und -überwindende Wissenschaft [2], die von vielen Menschen auf diesem Globus - weit über das eigentliche Gebiet atlantischer Frühkultur hinaus - mit enormem persönlichen Einsatz betrieben wird. Sie führt jedem, der sich intensiv mit ihr beschäftigt, eindrucksvoll vor Augen, wie unsinnig nationale Chauvinismen und rassischer sowie religiös bedingter Überlegenheitsdünkel angesichts der gewaltigen Naturkräfte und Zeiträume sind, die jedes Reich irgendwann zu Staub zerfallen, Völker und "Rassen" von der Bühne des Lebens auf- und abtreten lassen.

Als Menschen mit sehr breit gefächerten Interessen fasziniert uns diese Forschungsrichtung vermutlich auch wegen ihrer ungeheuren, inhaltlichen Vielfalt. Diese Vielfalt und den, im wahrsten Sinne des Wortes, 'transdisziplinären' Charakter moderner Atlantologie möchten wir Ihnen mit unseren Webseiten gerne demonstrieren.

Team Atlantisforschung.de


Redaktion:

Auslands-Korrespondenz:


Fachexperten:

  • Dr. Horst Friedrich - (✝ Dez. 2015) beriet dieses Projekt in Fragen der Wissenschaftstheorie, -philosophie und -geschichte
  • Reinhard Prahl - unterstützt Atlantisforschung.de als Fachberater in den Bereichen Altes Ägypten und Ägyptologie


Kontakt:

E-Mail: team*at*atlantisforschung.de (bitte *at* durch @ ersetzen, oder, sofern auf Ihrem System möglich, einfach den Link anklicken)


Anmerkungen und Quellen

Fußnoten:

  1. Anmerkung: Zu unseren Vorstellungen vom Charakter atlantologischer Forschungsarbeit vergl. auch unseren alternativen Entwurf für eine 'Charta der Atlantisforschung'
  2. Anmerkung: Dementsprechend definieren wir Atlantisforschung (modifiziert nach N. Zhirov, 1970) u.a. auch als "transdisziplinäre Verbund-Wissenschaft".

Bild-Quelle:

1) Ellie Crystal, Crystalinks, unter: Theories About Atlantis