Greg und Lora Little – Atlantisforschung

Greg und Lora Little

Abb. 1 Dr. Lora Hunter-Little und Dr. Gregory L. Little
Abb. 1 Dr. Lora Hunter-Little und Dr. Gregory L. Little

(red) Das Forscherehepaar Dr. Gregory L Little und Dr. Lora Hunter-Little aus den USA hat sich in den vergangenen Jahren im Bereich der alternativ-archäologischen Erforschung der Bahama-Gewässer und der Bimini-Atlantologie einen Namen gemacht. Auf den Spuren der Berichte von Edgar Cayce, des "schlafenden Propheten", haben sie sich gerade im Bereich krypto-archäologischer Feldforschung in Sachen Atlantis Meriten erworben.

Dr. Lora Hunter-Little ist seit mehr als 20 Jahren Mitglied der Association for Research and Enlightenment (A.R.E.). Über einen Langen Zeitraum hinweg studierte sie die Cayce-Readings, wobei sie sich speziell auf seine Readings über Archäologie, altbiblische Geschichte und auf spirituelles Material konzentrierte. Ihr Interesse an Archäologie führte sie auf ausgedehnte Reisen zu archäologischen Fundstätten in ganz Nord- und Mittelamerika. Sie ist Ko-Autorin des Buches "The Lost Hall of Records" (2000), das sie gemeinsam mit John Van Auken verfasste, und schrieb zusammen mit Greg Little und John Van Auken "Mound Builders" (2001).

Für das Magazin Alternate Perceptions schrieb sie eine Dauer-Kolumne über Cayce. Beruflich war sie sowohl als psychologische Beraterin als auch als Administratorin der Gesundheits-Fürsorge (health care) im Gesundheitsamt einer großen Stadt erfolgreich tätig. Sie ist in der Bonny-Methode der musikzentrierten Psychotherapie ausgebildet und engagiert sich ehrenamtlich in einem Krankenhaus in Memphis bei einem Musik-Programm, dessen Gründung sie unterstützt hat. Außerdem ist sie in verschiedenen Funktionen für ihre Kirchengemeinde tätig.

Dr. Greg Little ist Ko-Autor von "Mound Builders" (2001), und verfasste zuvor das 1994 erschienene Werk "Grand Illusions" sowie "People of the Web" (1990) und "The Archetype Experience" (1984), die sich alle mit Phänomenen und enigmatischen Erfahrungen befassen, die häufig im Zusammenhang mit Cayces Material stehen.

Abb. 2 Gemeinsam geben Greg und Lora Little für die A.R.E. den monatlichen ANCIENT MYSTERIES NEWSLETTER heraus.
Abb. 2 Gemeinsam geben Greg und Lora Little für die A.R.E. den monatlichen ANCIENT MYSTERIES NEWSLETTER heraus.

Obwohl er ebenfalls schon seit mehr als 20 Jahren Mitglied der A.R.E. ist, waren für ihn die Cayce-Readings zunächst vor allem für seine Studien über Auswirkungen von Ritualen auf die Gehirnfunktionen interessant, die er in den späten 80er Jahren betrieb. Little wurde davon überzeugt, dass die gesundheitlichen Informationen in den Cayce-Readings zutreffend waren, war aber skeptisch bezüglich der urgeschichtlichen Angaben, die bei Cayce zu finden sind.

In den späten 90er Jahren wurden jedoch so viele erstaunliche Entdeckungen auf dem Feld der Archäologie und Genetik gemacht, dass es ihn dazu trieb, Cayces historische Aussagen mit diesen neueren Funden zu vergleichen. Greg Little geht heute davon aus, dass die überwiegende Mehrheit von Cayces Angaben zur Ur- und Frühgeschichte den Tatsachen entspricht, und hat sich der Suche nach archäologischen Evidenzen für die Cayce´sche Atlantida verschrieben. Bei der Verfifizierung oder Falsifizierung tatsächlicher und vermeintlicher Artefakte geht er - bei allem Idealismus - jedoch durchaus kritisch und mit wissenschaftlicher Akribie vor. So kam er nach seinen Feldstudien beispielsweise zu der Überzeugung, dass es sich bei den legendären Steinkreisen von Andros nicht um eine Megalith-Konstruktion von Menschen- hand, sondern um eine natürliche Formation handelt.

Lora und Greg Little geben gemeinsam den monatlichen ANCIENT MYSTERIES NEWSLETTER heraus, der sich ebenso wie die Webseiten von ANCIENT MYSTERIES der Erforschung und Auswertung der Aussagen Edgar Cayces widmet. ANCIENT MYSTERIES beschäftigt sich jedoch keineswegs ausschließlich mit Material aus den Cayce-Readings, sondern präsentiert vor allem auch Neuigkeiten zu einer Vielzahl wissenschatlicher Entdeckungen und Erkenntnisse, die mit der Lösung von Rätseln und Mysterien der Vergangenheit zu tun haben.


Beiträge bei Atlantisforschung.de

  • Die 'Andros Road' - Gewaltige Stein-Plattform ungeklärer Herkunft vor der Küste der Bahama-Insel entdeckt

Über den Autor:


Externum

Kontakt:

  • E-Mail: ancientmysteries[at]edgarcayce.org ([at] bitte durch @ ersetzen!)

(Korrespondenz in Englisch)


Literatur-Hinweise


Bild:ARE Buch.jpg

Dr. Greg Little: "Wir präsentieren alle unsere Entdeckungen in dem Buch "The A.R.E.'s Search for Atlantis", das zur Ancient Mysteries Conference am 10. Oktober 2003 in Virginia Beach erschienen ist. "Zusätzlich haben wir ein Dokumentar-Video über unsere Forschungen produziert. Es trägt den Titel: >The A.R.E.'s 2003 Search for Atlantis<."

"Path of Souls: The Native American Death Journey; Cygnus, Orion, the Milky Way, Giant Skeletons in Mounds, & the Smithsonian (Vor- und Nachwort von Andrew Collins)