Die Bilderwelt des Reinhard Habeck

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

Portrait eines Autors, Forschers und Künstlers, Teil V

Abb. 13 Selbstarikatur von Reinhard Habek

(bb) Auch als Zeichner, Karikaturist und Cartoonist hat Reinhard Habeck sein Talent, seine Kreativität und auch seinen Humor ausgiebig unter Beweis gestellt: "Der Künstler hat über 150 Cartoon-, Witze-, Kinder-, Sach-, Schul-, Mal- und Bilderbücher grafisch gestaltet und zum Teil selbst getextet, darunter >Die Rot-Weiß-Rote Lachparade<, >Mein großer Kinderatlas<, >Joseph ‚Sepperl’ Haydn-Lese-Malbuch<, >Wilhelm Tell – Geschichten- und Malbuch< oder die dreibändige Humorreihe >Witzige Sprüche für Frauen, Männer und alle Fälle<[1]

Abb. 14 Reinhard Habeck mit seinen beiden Lieblingen

Ab 1982 kreierte er auch eine ganze Reihe von Comic-Serien wie "Gedanken zum Thema Umwelt", "Die Erika-Lachdiät", "Narrenkastl", "Chinesische Horoskoptiere", "Bildschirmgrößen", "Rüsselmops, der Außerirdische", "Erich, der Sonntagsforscher" oder "Bildschrimgrößen-Cartoons" (letzteres erschien auch als Karikaturenband in 2 Auflagen im österr. Weilburg Verlag). In dieser Phase arbeitete er für viele Printmedien, darunter auch auflagenstarke Zeitungen wie "Neue Kronen Zeitung", "Kurier", aber auch "BRAVO", "Neue illustrierte Wochenschau", "Heim und Welt", "Samstag", "Musicman", "Mannheimer Morgen", "PARA", "Perry Rhodan Magazin", "Perry Rhodan Report" u.v.m.

"Für Firmen, die ein Herz für Kinder haben, kreierte der Comiczeichner muntere Sympathieträger, darunter für die EVN (Energie Versorgung Niederösterreich) den Hasen >Joulius< oder den gewitzten Kater >Filippo< für den Familypark Neusiedlersee in St. Margarethen (der größte Freizeitpark Österreichs). Dort können etliche dreidimensional realisierte Attraktionen des Künstlers bestaunt werden." [2] Von Reinhard Habecks wohl bekannteste Comicfigur, die er mit einigem Stolz seinen "geistigen Sohn" nennt, soll nun im folgenden, letzten Abschnitt dieses Portraits die Rede sein.


Fortsetzung


Anmerkungen und Quellen

Fußnoten:

  1. Quelle: Steven Rainer, Astronautikace1984, unter: Reinhard Habeck
  2. Quelle: ebd.

Bild-Quellen:

13) Bildarchiv Reinhard Habeck
14) Frostrubin, unter: Lausbiberalarm