Emad Kayyam

Aus Atlantisforschung
Wechseln zu:Navigation, Suche

Forscher- und Autorenportrait

von Tony O’Connell

Abb. 1 Dr. med. Emad Kayyam

Emad Kayyam (Abb. 1) ist ein Arzt aus Jordanien, der auch als multidisziplinärer Forscher beschrieben wird. Er ist auch auf das Thema 'Atlantis' eingegangen, das er im Atlantik lokalisiert. [1] Allerdings fiel mir nichts mehr ein als ich feststellte, dass er den von ihm vorgeschlagenen Grundriss von Atlantis mit den menschlichen Nasenhöhlen verglich! Auch vergleicht er das menschliche Auge mit Stonehenge und den Tränenkanal mit dem Roten Meer. [2] Ein anderes Schmankerl ist seine Feststellung, die Schrägstellung [orig.: "tilt"; d.Ü.] des Augapfels sei mit der Erdachse vergleichbar. [3]

Ich kann nicht verstehen, was er da vorschlägt oder zu beweisen versucht, aber vielleicht können einige seiner TV-Interviews etwas Licht auf seine Vorstellungen werfen, doch die Clips sind unglücklicherweise auf Arabisch [und nicht mehr online; d.Ü.].




Zurück zur Rubrik >Personalia atlantologica - Das 'WHO is WHO' der Atlantisforschung<


Anmerkungen und Quellen

Atlantipedia-Logo 2.gif
Dieser Artikel von Tony O’Connell (©) erschien in der englischsprachigen Originalfassung erstmals am 08. Juli 2014 mit der Überschrift "Kayyam, Emad (N)" bei Atlantipedia.ie. Übersetzung ins Deutsche und redaktionelle Bearbeitung durch Atlantisforschung.de (September 2018).

Fußnoten:

  1. Siehe: Emad Kayyam, "Atlantis in the Human Face", bei behance.net (abgerufen: 15. September 2018)
  2. Siehe: Emad Kayyam, "File:Atmospheric model of Eyeball Earth (figure2) From Dr. Emad Kayyam Collection.jpg", bei Wikipedia Commons (abgerufen: 15. September 2018)
  3. Siehe: Emad Kayyam, Category:Emad Kayyam work bei Wikimedia Commons (abgerufen: 15. September 2018)

Bild-Quelle: