Paul Couissin

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

Forscher- und Autorenportrait

Abb. 1 Der Historiker und Altphilologe Prof. Dr. Paul Couissin (1885-1932) lokalisierte Atlantis im Atlantik.

(red) Paul Couissin (Abb. 1) (* 10. April 1885; † 8. März 1932) war ein französischer Historiker und Altphilologe, welcher Ende der 1920er Jahre auch zum Thema 'Atlantis' publizierte.

Über Coussins Vita heißt es in der französischsprachigen Wikipédia: "Als ausgezeichneter Latinist war er sieben Jahre lang Professor in Rennes und ab 1927 Professor für lateinische Literatur an der Faculté des lettres der Universität Marseille. Seine Talente als Zeichner führten ihn auch zur Archäologie und arbeiteten an der Reihe archäologischer Karten des römischen Galliens. Als Spezialist für antike Waffen (seine Doktorarbeit befasste sich mit den Waffen der Römer) wurde er 1929 Kurator des Archäologischen Museums von Marseille (Nachfolger von Michel Clerc). Er interessierte sich auch für den Mythos von Atlantis." [1]

Tatsächlich hielt Prof. Couissin Platons Atlantis - obwohl er den Begriff 'Mythe' in diesem Zusammenhang ebenfalls verwendete [2] - keineswegs für einen Mythos (im Sinne einer Platonischen Erfindung), sondern für eine historisch-geographische Entität und die Heimstätte einer menschheitsgeschichtlich bedeutsamen Kultur. [3] Wie Tony O’Connell in seiner Atlantipedia notiert, war Couissin davon überzeugung, "dass Atlantis im Atlantik existierte. Er stützte seine Ansichten auf die Ähnlichkeit zwischen Flora und Fauna auf beiden Seiten des Atlantiks." [4]



Zurück zu -> »Personalia atlantologica - Das 'WHO is WHO' der Atlantisforschung«


Anmerkungen und Quellen

Fußnoten:

  1. Quelle: Wikipédia - L'encyclopédie libre, unter: "Paul Couissin" (abgerufen: 19. Januar 2021; Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de)
  2. Siehe: Paul Couissin, "Le Mythe de l'Atlantide", in: Mercure de France, 15.02.1927, S. 29-71
  3. Siehe: Paul Couissin, "L'Atlantide de Platon et les Origines de la civilisation", Aix-en-Provence (Éd. du feu), 1928
  4. Quelle: Tony O’Connell, "Couissin, Paul (L)", 25. Mai 2010, bei Atlantipedia.ie (abgerufen: 19. Januar 2021; Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de)

Bild-Quelle: