Ario-Atlantismus

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

Definition

(red) Der Ario-Atlantismus stellt typologisch eine Richtung, Variante oder Spielart des politisch-weltanschaulichen Atlantismus dar, welche dadurch charakterisiert ist, dass der Atlantis-Komplex (Atlantis-Bericht, -Motiv, -Problem, -Mythos, usw.) sowie die Beschäftigung damit (Rezeption, Forschung) im Sinne einer ariozentrischen Ideologie instrumentalisiert wird. Das dazu quasi "nordisierte" Atlantis stellt in den diversen Konzepten und Modellen des Ario-Atlantismus allerdings nur einen der vermeintlichen Ursprungsorte der angeblichen "arischen Herrenrasse" dar. Von zentraler, besonders identitätsstiftender, Bedeutung sind in entsprechenden Aussagesystemen vor allem auch mythologisch-geographische Entitäten wie "Thule" (daher auch: "Thule-Atlantismus") bzw. "Hyperborea".

Siehe dazu umfassend auch: Stichwort: Ario-Atlantismus (red)


Nazis raus internet.gifNein danke! OK.jpg

Team Atlantisforschung.de