Association for Research and Enlightenment (A.R.E.)

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

von Tony O’Connell

Abb. 1 Das Labyrinth vor dem Hauptgebäude (links oben) der A.R.E. in Virginia Beach (Virginia, USA)

Die A.R.E. (Association for Research and Enlightenment) befördert die Angelegenheiten Edgar Cayces (1877-1945), insbesondere seine Atlantis-Weissagungen. Ihr Hauptquartier (Abb. 1) befindet sich in Virginia Beach, und sie operiert mit einem Budget von vielen Millionen Dollars. Die A.R.E. steht auch, ein Stück weit kontrovers, mit Untersuchungen auf dem Gizeh-Plateau in Verbindung, bei denen es um die Untermauerung von Cayces Behauptung der Existenz einer Halle der Aufzeichnungen in der Nähe des Sphinx geht. Cayce behauptete zudem, es existierten noch eine zweite und eine dritte Halle der Aufzeichnungen auf den Bahamas und der Halbinsel Yucatán, derweil Joseph Robert Jochmans auch die Möglichkeit einer vierten 'Halle' nahegelegt hat. [1]

Die A.R.E. erwarb Bibliothek und Papiere des verstorbenen, wohlbekannten Atlantisforschers Egerton Sykes, die sie nun in Virginia Beach anderen Forschern zugänglich gemacht hat.

Das Ehepaar und Forscher-Team Dr. Greg und Dr. Lora Little hat Unterwasser-Forschungen im Gebiet der Bahamas durchgeführt, bei denen es nach Beweisen dafür suchte, dass Atlantis dort existierte. Außerdem erstellt es für die A.R.E. einem monatlichen Newsletter mit dem Namen "Ancient Mysteries", und die beiden sind die Autoren vieler Bücher und Artikel. Die Assoziation betreibt auch eine Ancient Mysteries-Webseite.


Anmerkungen und Quellen

Atlantipedia-Logo 2.gif
Dieser Beitrag von Tony O’Connell (©) wurde seiner atlantologischen Online-Enzyklopädie Atlantipedia entnommen, wo er am 31. Mai 2010 unter dem Titel "A.R.E." erschienen ist. Übersetzung ins Deutsche und redaktionelle Bearbeitung durch Atlantisforschung.de am 01. März 2019.

Fußnote:

Bild-Quelle: