Die alten Ägypter auf Hawaii?

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

von William R. Corliss (1984)

Abb. 1: Eine der alten Felszeichnungen bei Luahiwa, Lanai. Dort sollen sich auch ägyptisch aussehende Petroglyphen befinden. (Foto: © 2000 Hawaii Web.com)

Die meisten Leute tendieren dazu, die Alten Ägypter für reisefaule Menschen zu halten, die zu beschäftigt mit dem Pyramiden-Bau waren, um ferne Länder zu entdecken. Aber viele Artefakte aus dem Südpazifik und auch aus Hawaii weisen darauf hin, dass sie ganz anders waren.

Einige hawaiianische Fels-Gravuren beinhalten wolhlbekannte ägyptische Motive und sogar ein paar Hieroglyphen. Die drei Haupt-Fundstätten sind: (1) die großen Felsblöcke bei bei Luahiwa, Lanai (Abb. 1); (2) die alte Landestelle bei Anaehoomalu; und (3) bei Kii, Kauai. Die Evidenzen für eine ägyptische Präsenz sind sogar noch stärker als in Neu Guinea, wo die Ägypter möglicherweise eine Goldgräber-Kolonie hatten. Andere alte Kulturen haben Neu Guinea ebenfalls besucht, wo sumerische Perlen und Bronze-Waffen von australischen Archäologen entdeckt wurden. Des weiteren scheint es im Mittleren Osten einen florierenden Markt für Paradiesvogel-Häute gegeben zu haben, die nur aus Neu Guinea gekommen sein können.[1]


Anmerkungen und Quellen:

Dieser Beitrag von William R. Corliss (© 1984-2000) erschien zuerst unter dem Titel "ANCIENT EGYPTIANS IN HAWAII" bei Science Frontiers, Nr. 35, Sept. / Okt. 1984; Übersetzung ins Deutsche nach http://www.science-frontiers.com/sf035/sf035p01.htm durch Atlantisforschung.de

Fußnote:

  1. Quelle: Knudsen, Ruth; "Egyptian Signs in the Hawaiian Islands," Epigraphic Society, Occasional Publications, 12:190, 1984

Bild-Quelle:

1) hawaiiweb.com (Bild dort nicht mehr online)