Fußspuren aus dem Karbon in Kentucky

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

von E.A. Allen (1885)

Abb. 1 Rechts: Die Lage des Jackson County in Kentucky (links)

Die folgende Information wurde mir von Prof. J. F. Brown vom Berea College, Kentucky gegeben, der die [betreffende] Stätte persönlich untersuchte. Sie dürfte von einigem Interesse sein: Sechzehn Meilen in östlicher Richtung von Berea, Kentucky, an der Stelle im Jackson County (Abb. 1), die heute als Big Hill bekannt ist, einem Ausläufer der Cumberland Mountains, befindet sich auf dem Gipfel eine Schicht aus karbonischem Sandstein. Heute kreuzt ihn Eine Wagenstraße, und in alten Zeiten kreuzte den Hügel an der gleichen Stelle ein Trampelpfad. Eine kürzliche Entfernung von Ablagerungen, bestehend aus Schmutz und Blättern, legte einen neuen Abschnitt dieser Felsplatte frei, und zeigte eine Reihe sehr deutlich markierter Spuren in den Steinen auf. Zwei von ihnen sind die Spuren eines Menschen. Sie sind ziemlich groß, mit richtig gespreizten Zehen, und sehr deutlich markiert. Eine oder mehrere [sind] Bärenspuren, und zwei ähneln den Spuren eines Pferdes von großem Format.


Weitere Informationen zu diesm Thema in englischer Sprache:


Anmerkungen und Quellen

Dieser Beitrag von E.A. Allen wurde mit der Überschrift "FOOTMARKS IN KENTUCKY" erstveröfentlicht im American Antiquarian (7:39, 1885). Übersetzung ins Deutsche und redaktionelle Bearbeitung durch Atlantisforschung.de nach: William R. Corliss, "Sourcebook M1 - Strange Artifacts" (MEF-009), online bei Scribd.com.

Bild-Quellen:

1) Links: Huebi~commonswiki bei Wikimedia Commons, unter: File:Map of USA KY.svg; basierend auf: File:Map of USA without state names.svg von User:Wapcaplet, modifiziert von Angr
1) Rechts: David Benbennick bei Wikimedia Commons, unter: File:Map of Kentucky highlighting Jackson County.svg