Lars A. Fischinger

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

Autorenportrait

(rmh/Lars A. Fischinger) Seit 1989 befasst sich der Autor intensiv mit den Themen Rätsel der Welt, offene Fragen aus Mythologie, Archäologie, Religion, "Grenzwissenschaft", Weltraumforschung, Geschichte, Bibel, außerirdisches Leben, umstrittenen Funden, alten Kulten und Religionen und vielen anderen mehr.

Lars Fischinger befasst sich seit 1989 mit den Themen "Rätsel der Welt". Mit Götter der Sterne legte er ein Standardwerk der Präastronautik vor, und in Historia mystica beschäftigt er sich auch mit dem Atlantisproblem und artverwandten Themen.

Schon in den frühesten Kindertagen interessierte sich der "Kult-Experte Lars A. Fischinger" (Daily Record, Glasgow 9. 8.2001 & BILD) für das Rätselhafte, Unglaubliche, Alte und Unbekannte und die Sterne. Nach dem Filmklassiker "Reise zum Mittelpunkt der Erde" nach Jules Verne, machte sich der Autor auf seine erste Expedition auf den Spuren des Unentdeckten. Jedoch endete diese, bevor sie eigentlich begann - damals war der Autor nämlich erst sechs Jahre alt. Noch heute. Von nun an wurde jedes alte Gemäuer, jede Ruine und jede phantastische Geschichte in der Welt hinterfragt. Verschlossene Türen in Museen, Burgen, Kellern und anderswo mussten geöffnet werden. Und das örtliche Planetarium wurde zur Pilgerstätte eines neugierigen Jungen.

Das Schreiben von Büchern und Artikeln und forschen ist keine "Arbeit" - es ist vielmehr ein Vergnügen und gleichzeitig das Hobby und die „Berufung“ des Autors. Noch heute bietet die Welt der Moderne ungezählte spannende und phantastische Themen, die es zu entdecken gilt. Nicht nur als kleiner Junge war die Welt voller Geheimnisse, sondern sie ist bis heute eine faszinierende Welt geblieben. Die Bücher von Lars A. Fischinger entführen Sie in diese spannenden Welten. Das überaus erfolgreiche Buch "UFO-Sekten" (1999) von Lars A. Fischinger (das er zusammen mit Roland M. Horn schrieb) sorgte und sorgt noch immer für angespannte Diskussionen und galt schon kurz nach Erscheinen als Standardwerk. Ebenso der Klassiker "Götter der Sterne" (1997) des Autors. Zu beiden ist ein neues Projekt in Planung. Die beiden Bücher über "Leben nach dem Tode" werden inzwischen vom WDR empfohlen. Ebenso werden andere Bücher des Autors von "ZDF Expedition" usw. empfohlen.

Im Dezember 2007 übergab der Autor Papst Benedikt XVI. auf Einladung des Vatikans sein Buch „Das Wunder von Guadalupe“ im Rahmen einer persönlichen Audienz. Der Papst lobte das Werk als „ausgesprochen interessant“. Jüngst erschien das erfolgreiche populärwissenschaftliche Sachbuch „Historia Mystica“ in der Verlagsgruppe Random House.


Beiträge bei Atlantisforschung.de


Publikationen

Abb. 2 Götter der Sterne (1997)
  • 1996: GÖTTLICHE ZEITEN - Die Vergangene Zukunft der Erde, (Münster) Tebbert Verlag
  • 1997: GÖTTER DER STERNE - Bibel, Mythen und kosmische Besucher, Weilersbach [G. Reichel Verlag)
  • 1998: BEVOR DIE UFOS KAMEN... Seltsame Sichtungen, Begegnungen und Berichte aus vergangenen Epochen, Suhl (CIT Verlag)
  • 1999: UFO-SEKTEN - Die bekanntesten UFO-Kulte / Der Weltuntergang wird verschoben / Wie gefährlich sind Sekten? / Das Hale-Bopp-Inferno (mit Roland M. Horn) Rastatt (MOEWIG Verlag)
  • 1999: BEGLEITER AUS DEM UNIVERSUM - Kosmische Eingriffe seit Jahrtausenden – Eine Dokumentation über die unglaublichsten Manipulationen und Verführungen, Lübeck (Bohmeiner Verlag)
  • 2001: ...UND DANN KAMEN DIE UFO - Unerklärliches im UFO-Vorzeitalter, Lübeck (Bohmeiner Verlag)
  • 2002: DIE GÖTTER WAREN HIER! - Außerirdische Besucher durch die Jahrtausende, Lübeck (Bohmeiner Verlag)
  • 2003: DER BLICK INS JENSEITS - Was wir über das Leben nach dem Tod wissen, München (Hugendubel Verlag)
  • 2004: DER BLICK INS JENSEITS II - Was wir noch über das Leben nach dem Tod wissen, Norderstedt (BoD)
  • 2007: DAS WUNDER VON GUADALUPE - Nicht von Menschenhand, Güllesheim (Silberschnur Verlag)
  • 2008: DER BLICK INS JENSEITS, Band 1 (Neuauflage) Geheimnisse des Todes und des Danach, Groß-Gerau (Ancient Mail Verlag)
Abb. 3 HISTORIA MYSTICA (2009)
  • 2009: HISTORIA MYSTICA - Rätselhafte Phänomene, dunkle Geheimnisse und das unterdrücke Wissen der Menschheit, München (Random House/Ansata)


Tätigkeit

Seit 1994 regelmäßige Veröffentlichungen von Artikeln und Beiträgen in zahlreichen Fachmagazinen und Zeitschriften. Ebenso Beiträge in mehreren Buch-Sammelbänden; zuletzt in: Erich von Däniken „Brisante Archäologie“, 2008.

Bisher weit über 600 derartige Veröffentlichungen. 1995 erstmalig festes Redaktionsmitglied des Fachmagazins DISCOVER - später New Scientific Times, Schweiz, Deutschland, Österreich, Italien. Ab 1995 ständige und feste Mitarbeit in Redaktionen und als Autor bzw. Mitherausgeber und Herausgeber von Fachmagazinen. Ebenso Berater für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften.

Regelmäßige internationale Vorträge, Forschungsreisen (Vor-Ort-Recherchen, 2009 bereits wieder in Ägypten, Nahen Osten, Istanbul, Südtürkei) und Ganztagsseminare zu unterschiedlichsten Themenbereichen des Autors. Einst Mitarbeit bei der Mystery-Fernsehdokumentarserie „Research 200x“ bei Nippon TV (Tokio, Japan) sowie für die ZDF-Sendereihe „Expeditionen“ und andere.

Die nächste Forschungsreise wird nach Tallinn, Estland, gehen. Dort soll sich (offiziell!) ein abgestürztes UFO befinden, dass vor mindestens 12.000 Jahren verunfallte und worüber der Autor dank hervorragender Kontakte bereits publizierte. 2001 Eröffnung des vom Autor verwirklichten und ausgestatteten „Mystery Museums“ in einem Rittergut in Kohren-Sahlis nahe Leipzig (heute in Istanbul). Sehr erfolgreicher Autor bei freenet.de. Weitere Bücher und Buchprojekte sind in der Vorbereitung.

Der Autor lebt und arbeitet als populärwissenschaftlicher Autor und Schriftsteller weiterhin in seinem Geburtsdorf Lette nahe 48653 Coesfeld im Münsterland, NRW.


Im Internet


Kontakt

Anschrift:

  • Wesselingstrasse 11 A, 48653 Coesfeld-Lette

E-Mail:

  • LFischinger[at]t-online.de ([at] bitte durch @ ersetzen!)