Riesenfunde - in Connecticut

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche
Abb. 1 Die geografische Lage des US-Bundesstaates Connecticut

(bb) Eine ganze Reihe historischer Meldungen über Funde von sterblichen Überresten riesenhafer Ur-Amerikaner in Connecticut (Abb. 1) die Chris L. Lesley auf den Webseiten seines Greater Ancestorrs World Museum präsentiert, stellen wir nachfolgend ins Deutsche übersetzt vor. Die früheste dieser Meldungen stammt aus dem frühen 18. Jahrhundert, aus einer Zeit als es den heutigen Staat Connecticut und die USA noch gar nicht gab. Überliefert wurde sie durch Edward Rodolphus Lambert in seiner 1718 erstveröffentlichten "History of the Colony of New Haven, Before and After the Union with Connecticut" (Abb. 2), in der es heißt:

Abb. 2 Das Titelblatt der History of the Colony of New Haven... von 1838

"Ein kollossales acht Fuß [ca. 2,44 m; d.Ü.] großes Skelett wurde bei New Haven, Connecticut, ausgegraben. Mehrere Skelette waren auf Holzkohle gebettet und dann mit Holzkohle bedeckt worden, bevor sie unter einem Mound verborgen wurden. Das Gräberfeld wurde nächst dem Haus von Daniel Buckingham gefunden und wurde ans Licht gebracht, als der Keller des Hauses ausgeschachtet wurde. Diesess Gräberfeld liegt innerhalb der englischen Siedlung am Indian Point, der an der Gabelung des East River und des Sound River." [1]

Die folgende Fundmeldung (Abb. 6) ist weitaus jüngeren Datums. Sie erschien inn der Ausgabe der zeitschrift Evening News vom 31. Jan. 1901, in der es hieß: "Hartford, Connecticut, 31. Jan. – Zahlreiche Relikte eines zerstörten Indianer-Dorfes sind auf der Farm von Jonathan A. Gray, nahe Shideler, in diesem County entdeckt worden. Ein komplettes Skelett eines indianischen Giganten ist ausgegraben worden, zusammen mit vielen anderen Knochen, kuriosen Kupfer- und Stein-Utensilien und kruden Schmuckwaren.

Der Oberschenkelknochen des Skeletts des Riesen ist zwei mal so lang wie der eines gewöhnlichen Menschen. Die Relikte wurden in einer Kiesgrube in einer Tiefe von zwanzig Fuß gefunden. Menschen sind in großer Zahl am Ort der Entdeckung. Farmer Gray glaubt, dass ein riesiger Goldschatz gefunden werden wird und er bewacht sein Grundstück."[2]

Abb. 3 Die Fundmeldung aus The Evening World (New York) vom 19. August 1922

Bei den beiden vorausgegangenen Meldungen handelt es sich um kaum verifizierbare Berichte über typische Zufallsfunde von Laien. Der Folgende Fund dagegen, über den u.a. die Abendzeitung The Evening World aus New York am 19. August 1922 berichtete [3], soll dagegen von Archäologen gemacht worden sein, und man beruft sich darin namentlich auf Warren K. Moorehead, den Nestor der zeitgenössischen US-amerikanischen Archäologie:

Abb. 4 Der Hausatonic River in Connecticut, wo 1922 zwei Riesen-Skelette entdeckt wurden

"BRIDGEPORT, Conneccticut, 19. August. Zwei komplette Skelette, von denen man glaubt, sie gehörten zu Bewohnern der Erde während der Steinzeit, sind, wie es heißt, von einer von Prof. Warren King Moorehead geleiteten Gruppe von Archäologen in der Nähe des Housatonic River (Abb. 4) bei Laurel Beach ausgegraben worden.

Der Professor und seine Assistenten haben [schon] eine Weile in diesem Abschnitt gegraben und nehmen die Entdeckung einer Reihe von Hinweisen darauf in Anspruch, dass die Gegend einst von einer verschollenen Rasse bewohnt wurde.

Beide Skelette scheinen gut erhalten zu sein. Die Knochen sind derb, was große Stärke andeutet, die Schädel sind flach und beide besitzen einen perfekten Satz Zähne von ungewöhnlicher Größe. Prof. Moorehead sagte, er sei der Meinung, dass die Körper vor mehreren tausend Jahren in Salzwasser bestattet wurden, was ihre Erhaltung erklärt. Er verlieh außerdem seiner Hoffnung Ausdruck, dass er und seine Assistenten schon bald ein Gräberfeld des Stammes einer altertümlichen Rasse lokalisieren werden." [4]

In diesem Fall wurde zwar nicht explizit auf eine außergewöhnliche Größe der Spezimen hingewiesen, die genannten Besonderheiten der Skelette (schwere, "derbe" Knochen, "flache" Schädel - d.h. fliehende Stirnen - und hohes Alter des Fundgutes) lassen jedoch den Rückschluss zu, dass es sich hier um Angehörige einer Population handelte, die mit dem archaischen, frühen Typus der nordamerikanischen Giganten zu tun hatten.


Siehe auch:


Fortsetzung


Anmerkungen und Quellen

Fußnoten:

Abb. 6 Die Fundmeldung aus den Evening News vom 31. Januar 1901
  1. Quelle: Edward Rodolphus Lambert, "History of the Colony of New Haven, Before and After the Union with Connecticut", 1838 (Erstausgabe: 1718); nach: Fritz Zimmerman, "Nephilim Chronicles, Angels in the Ohio Valley", 2010; via: Chris L. Lesley, "An 8′ skeleton New Haven, Connecticut, bei: Greater Ancestors World Museum, 23. Nov. 2011 (abgerufen: 10.05.2014; Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de)
  2. Quelle: o.A., "SKELETON OF GIANT - FARMER UNCOVERS RELICS OF OLD CITY", in: The Evening News, 31. Jan. 1901; nach: Chris L. Lesley, "Hartford Connecticut Giant Skeletons", bei: Greater Ancestors World Museum, 5. März 2012 (abgerufen: 10.05.2014; Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de)
  3. Anmerkung: Ein weiterer Kurzbericht über diese Entdeckung - mit identischen Informationen - war bereits einen Tag zuvor, am 18. August 1922, in der Zeitung Evening Public Ledger (S. 6) aus Philadelphia erschienen. Siehe: Chris L. Lesley, "Bridgeport Connecticut, Skeletons oF Great Strength" bei Greater Ancestors World Museum (abgerufen: 10.05.2014)
  4. Quelle: o.A., "SKELETONS OF STONE AGE MEN ARE DUG UP IN CONNECTICUT - Prehistoric Inhabitants of Nutmeg State Were Flat Heads of Great Strength and Huge Teeth."; nach: Chris L. Lesley, "Bridgeport, Connecticut. Great Strength and Huge Teeth", bei Greater Ancestors World Museum (abgerufen: 10.05.2014; Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de)

Bild-Quellen:

1) TUBS bei Wikimedia Commons, unter: File:Connecticut in United States.svg (Bildbearbeitung durch Atlantisforschung.de)
2) Edward Rodolphus Lambert, "History of the colony of New Haven, before and after the union with Connecticut. Containing a particular description of the towns which composed that government, viz., New Haven, Milford, Guilford, Branford, Stamford, & Southold, L. I., with a notice of the towns which have been set off from "the original six", 1838 (Bild-Bearbeitung durch Atlantisforschung.de)
3) Chris L. Lesley, "Bridgeport, Connecticut. Great Strength and Huge Teeth", bei Greater Ancestors World Museum
4) Faolin42 bei Wikimedia Commons, unter: File:Housatonic River, Kent CT.jpg
5) CHRONICLING AMERICA - Historic American Newspapers, unter: Norwich bulletin., September 03, 1921, Image 5 (Bild-Bearbeitung durch Atlantisforschung.de)
6) Chris L. Lesley, "Hartford Connecticut Giant Skeletons", bei: Greater Ancestors World Museum