William Lauritzen

Aus Atlantisforschung
Wechseln zu:Navigation, Suche
Abb. 1 Professor William Lauritzen

(red) Sir Arthur C. Clark, der Erfinder des Kommunikationssatelliten, nannte William „Bill“ Lauritzen „eine Art Genie“. Der Nobelpreisträger Harry Kroto lud ihn zu einer Präsentation auf der ersten internationalen Konferenz über das Buckminster-Fulleren-Molekül ein. Bill erfand ein neues Zahlen-System, designte ein modernes Stonehenge, das SpaceHenge, genannt wurde und schrieb eine Abhandlung, die den Wert geodätischer Dome erklärte. Ebenso schrieb er ein Buch über die Ursprünge der Wissenschaft und Mythologie: The Invention of God

William Lauritzen gehört zu den herausragenden Absolventen der U.S. Air Force Academy in Colorado Springs. Während seiner ersten beiden Jahre an der Akademie studierte er, neben einem umfangreichen militärischen und physischen Training, Algebra und Trigonometrie, analytische Geometrie, Differential- und Integralrechnung, Ingenieurwesen, Rechtswissenschaften, Astronomie, Philosophie, Ethik, vergleichende Religionswissenschaften, Astrodynamik, Elektro-Ingenieurwesen, Chemie, Luftfahrt-Ingenieurwesen, Psychologie, Anthropologie, Geschichte, US-, Welt- u. Militärgeschichte, Russisch, Luftfahrt und Kriegsführung im 20. Jahrhundert, Statistik, Mechanik, Biologie, menschliche Physiologie, politische Wissenschaften, Physik, Raumfahrt, Wirtschaftswissenschaften und Kunst.

In den beiden folgenden Jahren erwarb Bill an der Akademie nach Studium der allgemeinen Psychologie, Führungskunde, physiologischer Psychologie, Statistik, Sozialpsychologie, abnormaler u. experimenteller Psychologie, usw. den wissenschaftlichen Grad eines Bachalaureus der Psychologie. Zudem studierte er Philosophie, Ethik, die Haupt-Religionen, Wissenschaftsphilosophie und Philosophie von Gegen-Kulturen. Er gehörte bei seiner Graduierung zu den Jahrgangsbesten und erhielt sowohl in Psychologie, als auch in Philosophie die Auszeichnung "The Outstanding Graduate".

Sechs Monate später, im Alter von 21, erwarb er an der Purdue den Master-Grad in Industrie-Psychologie, wobei er sich auf 'Human Engineering Design' spezialisierte. Danach beschäftigte er sich zwei Jahre lang mit dem Design und der Auswertung von Cockpits für Düsenflugzeuge.

Jung und leichtfertig, wie er war, verließ er damals die Air Force. Er bekannte sich zum Pazifismus und wurde drei Jahre früher als vorgesehen aus der Air Force entlassen. Heute geht er davon aus, dass es sowohl gerechte als auch ungerechte Kriege gibt.

Lauritzen wurde ausgiebig am Otis College of Art und Design in der Innenstadt von Los Angeles, am John Hopkins Center for Talented Youth und am Columbia College in Hollywood unterrichtet.

Nebenbei bemerkt, wurde er auch im „Swim Magazine“ unter den weltweiten Top Ten in Meisterschwimmen geführt.

Von 1975 bis 1980 studierte Bill Scientology und Dianetik und arbeitete als Berater und Instrukteur. Doch er gewann den Eindruck, dass die Atmosphäre dort unabhängigen und kreativen Gedanken nicht förderlich war, und ging.

Von 1980 bis 1982 arbeitete er für mehr als 15 Unternehmen in unterschiedlichen Bereichen. Er nutzte diese Erfahrungen, Um Organisation, Arbeitsmoral und industrielle Produktivität zu studieren. Von 1982 bis 2000 war er als Aushilfslehrer an über 85 Schulen tätig, darunter in Privat-, Elementar-, Sekundär- und Erwachsenen-Schulen, wobei er hauptsächlich Mathematik und Wissenschaft, aber auch viele andere Fächer lehrte. Diese Erfahrungen nutzte er sowohl für seine eigene, kreative Arbeit als auch für eine Feldstudie zur Erziehung.

Neben seiner Aushilfslehrer-Tätigkeit verfasste Bill Lauritzen von 1985 bis 1990 zehn TV-Drehbücher und zwei Drehbücher für Features, von denen allerdings keines produziert wurde. Zu Beginn des Millenniums arbeitete er an einem Science Fiction Script.

Bill hat verschiedene innovative Designs entwickelt und Artikel verfasst, die Kognitionswissenschaft, Mathematik, Geometrie, Geodätische Kuppeln, Wissenschaft, Erziehung, das Alte Ägypten, Ökonomie und andere Fächer miteinander verbinden. Seine Designs beinhalten eine neue Form der Darstellung und Lehre des englischen Alphabets (das symetrische, farbcodierte Alphabet), ein neues Zahlensystem (ein farbcodiertes 12er Zahlensystem mit neuen Symbolen), ein Lehr-Wörter-Spiel (wird derzeit noch entwickelt) und "Spacehenge". Bei seinen Überlegungen und Designs wurde er von Buckminster Fuller, Frank Lloyd Wright, Alfred Korzybski, und vielen anderen beeinflusst.

2010-2011 wird Bill Lauritzen an der renommierten Xiamen University in China Englisch lehren und künstliche Intelligenz studieren.

Bill ist Teil einer Gruppe ausgezeichneter Wissenschaftler und Gelehrter, die Religion und Evolution studieren. Diese Gruppe erstreckt sich über viele Länder der Welt.

Bitte kontaktieren Sie ihn bezüglich Engagement und Beratung!


Kontakt:

E-Mail: a1[at]earth360.com ([at] bitte durch @ ersetzen!) (Korrespondenz in Englisch)


Homepage:

http://www.earth360.com


Adresse:

Bill Lauritzen
Xiamen, China
136-2500-8874


Beiträge bei Atlantisforschung.de:

Atlantis: Der verlorene Kontinent

Dieser Artikel ist Teil seines größeren Buches The Invention of God: The Origins of Religious and Scientific Thought, das bei Amazon erhältlich ist.

Es existieren zwei Videos über Bill Lauritzen´s Buch: Teil 1/2 und 2/2


Weitere Schriften und Veröffentlichungen:

  • Nature´s Numbers, Broschüre, Grassroots Press, Glendale, CA, 1994
  • Numbers of the Future,@ 30-Minuten Video, 1995
  • Buckminsterfullerene Triangulated, @ First International Interdisciplinary
  • Buckminsterfullerene Conference, Santa Barbara, 1993
  • In the Sky Dome: Feel the Round Earth@, Dome, Winter 1995
  • Versatile Economics,@ Dome, Frühjahr 1996
  • Geodesic Dome Education,@ Dome, Herbst 1996
  • Move Over Primes--Versatiles Are Here,@ Communicator, California Mathematics Council, September 1996
  • The Math Debate,” Glendale News Press, Frühjahr 1999
  • The New American Education: Drill and Kill,@ Glendale News Press, August 2000
  • “The Mis-Education of America,” Whole Life Times, Januar 2000
  • “Most Students Can’t Identify Nouns,” Glendale News Press, 9th November 2000
  • “Is Your Kid Reading or Word Calling?” Glendale News Press, 7th Dezember 2000
  • “Closed-Captioned Programs Can Help Improve Literacy,” Glendale News Press, 25th Dezember 2000