Als das Raumschiff "Athena" die Erde kippte

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

Rezension

von unserem Gastautor Dr. Horst Friedrich (1999)

Abb. 1 Das Front-Cover von Kurt Schildmanns Buch "Als das Raumschiff "Athena" die Erde kippte" aus dem Jahr 1999

In seinem 91. Lebensjahr stehend, nimmt Kurt Schildmann es als Autor noch gut mit seiner Enkelgeneration auf. Dieses voluminöse Werk (zu einem "fast geschenkten" Preis!) kann man als so etwas wie die Krönung seines Sprachforscher-Lebenswerkes ansehen. Obwohl kein Angehöriger des akademischen Establishments, dürfte er wohl als einer der größten Sprachforscher unseres Jahrhunderts zu bezeichnen sein.

Schildmann hatte 1974 die Indus-Schrift (an der sich unzählige Forscher die Zähne ausgebissen hatten) entziffert und als Sanskrit gelesen. In der Fachwelt herrscht darob noch jetzt staunendes Schweigen. Aber eigentlich noch spektakulärer: er entzifferte danach auch noch beschriftete Objekte aus der berühmt berüchtigten Crespi-Collection (Cuena/Ecuador), aus der umstrittenen Burrows Cave (Illinois/USA), und - um alledem noch die Krone aufzusetzen - aus westeuropäischen Fundstätten wie dem ebenso berühmtberüchtigten Glozel (Frankreich) als einer Variante der Indus-Schrift geschriebenes Sanskrit.

Schildmanns dogmenstürzendes Fazit: wie heute die westliche Zivilisation, war vor einigen Jahrtausenden (vor vernichtenden Kataklysmen, die in den Inschriften erwähnt sind!) die Hochkultur Alt-Indiens weltweit aktiv, kolonisierend und kulturbringend.

Mit anderen Worten: Schildmanns Entdeckung (und es sieht so aus, als hätte alles seine Richtigkeit) stellt eine echte Sensation dar! Und die Anäänger der "Präastronautik"- oder "Paläo-SETI"-These werden sich freuen: Schildmann glaubt bei seinen Entzifferungen herausgelesen zu haben, daß diese einstige Welt-Hochkultur von seiner extra-terrestrischen Super-Zivilisation gesteuert wurde, die im Besitz von Riesenraumschiffen und Basen auf dem Mond war. Alles in allem: eine höchst spannende und aufschlußreiche Lektüre!


Kurt Schildmann: ALS DAS RAUMSCHIFF "ATHENA" DIE ERDE KIPPTE - Indus-, Burrows-Cave- und Glozel-Texte entziffert, CTT-Verlag, Suhl 1999, ISBN 3-933817-15-3, 362 S., zahlr. Abb., Großformat



Anmerkungen und Quellen

Diese Rezension von Dr. Horst Friedrich © wurde für die Stadt der Zukunft geschrieben. Das VirtuVersum - die Stadt der Zukunft ist ein Gemeinschaftsprojekt des Instituts für Zukunftskonditionierung und LOGIC MEDIA. Bei Atlantisforschung.de erscheint er im Dr. Horst Friedrich Archiv in einer Online-Fassung nach: Dr. Horst Friedrich: Rezension - Kurt Schildmann: ALS DAS TRAUMSCHIFF "ATHENA" DIE ERDE KIPPTE, bei freepage.de.

Bild-Quelle: