Arnold Henry Savage Landor

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

Forscher- und Autorenportrait

Abb. 1 Arnold Henry Savage Landor und die Kurzmeldung aus dem Sisseton Weekly Standard vom 6. März 1914

(red) Arnold Henry Savage Landor (Abb. 1, links) (* 2. Juni 1867 in Florenz; † 26. Dezember 1924 ebenda) - ein Enkel des Dichters Walter Savage Landor - war ein Maler, Autor und Privatforscher, der seinerzeit vor allem als Reiseschriftsteller internationale Popularität genoss.

Über sein Leben erfahren wir in der deutschsprchigen Wikipedia: "Henry S. Landor war als Forschungsreisender vorwiegend in den zu diesem Zeitpunkt wenig bekannten Gebieten von Ost- und Zentralasien unterwegs. Er wurde aufgrund der mageren Ergebnisse seiner Expeditionen als Forscher nie ganz ernst genommen. Die Häufung der dramatischen Ereignisse in seinen Büchern hinterlassen an dem Wahrheitsgehalt seiner Abenteuer starke Zweifel. Henry S. Landor war diese Kritik bekannt und er versuchte sie in den Originalausgaben seiner Werke durch Zeugenaussagen und amtliche Bestätigungen zu widerlegen." [1]

Sei es dem Bemühen um Seriosität und Anerkennung in der Wissenschaftsgemeinde geschuldet, oder aus anderen Gründen; jedenfalls scheint Savage Landor wenig von der Möglicheit gehalten zu haben, Platons Atlantis könne eine historisch-geographische Entität gewesen sein. Zumindest geht dies aus einer Kurzmeldung (Abb. 1, rechts) hervor, die u.a. am 6. März 1914 in der Zeitung The Sisseton Weekly Standard aus South Dakota erschien. [2] Leider erfahren wir dort lediglich, dass er "die Existenz von Atlantis infrage" stellte, nichts dagegen über seine Begründung dafür. Dies ist aber kaum verwunderlich. Derartige, breit und über einen längeren Zeitraum [3] gestreute Agenturmeldungen dienten lediglich dazu, wissenschaftliche Lehrmeinungen (die Fiktionalitäts-These zu Atlantis war 1914 bereits universitäre Standard-Lehrmeinung!) oder auch politische Ansichten etc. unter Verweis auf Prominente bei einem größeren Publikum zu popularisieren, das sich mit diesen Ansichten partout nicht anfreunden wollte.


Anmerkungen und Quellen

Fußnoten:

  1. Quelle: Wikipedia - Die freie Enzyklopädie, unter: "Arnold Henry Savage Landor" (abgerufen: 01. Mai 2017)
  2. Siehe: o.A., "Atlantis, 6. März 1914, in: The Sisseton Weekly Standard; online bei CHRONICLING AMERICA - Historic American Newspapers, unter: The Sisseton weekly standard., March 06, 1914, Image 1
  3. Anmerkung: Selbige Kurzmeldung findet sich auch noch in der Ausgabe vom 20. Januar 1915 des Mt. Sterling Advocate aus Mount Sterling(Kentucky); siehe hier

Bild-Quellen:

1) Links: Arnold Henry Savage Landor, "Across unknown South America" Vol 1, Boston, 1913, bei Archive.org (Bild-Barbeitung durch Atlantisforschung.de)
2) Rechts: CHRONICLING AMERICA - Historic American Newspapers, unter: The Sisseton weekly standard., March 06, 1914, Image 1 (Bild-Barbeitung durch Atlantisforschung.de)