Axel Ertelt: Geheimnisvolles Thailand (Rezension)

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

Eine e-Buchbesprechung von unserem Gastautor Frank Grondkowski

Abb. 1 Axel Ertelt, "Geheimnis-
volles Thailand: Fantastisches und Unbekanntes aus dem 'Land des Lächelns'", Ancient Mail Verlag (Ancient Booklet), 2014, 16,07 KB, ASIN: B00I3MP1YW, € 2,99

Ein typisches Buch von Ertelt, sauber recherchiert, verständlich geschrie-
ben und verschiedene Quellen nutzend, die seine Arbeit unterstützend ergänzen. Schon das Inhaltsverzeichnis bietet Fragen, welchen in jedem der 12 Kapitel strukturiert nachgegangen wird, und auch Antworten. Ein Muss für jeden, der sich für die Grenzwissenschaft interessiert, egal ob man schon in Thailand war oder nicht.

Zahlreiche Reisen des Autors, verbunden mit akribischen Vor-Ort-Recherchen im Land des Lächelns, rücken die Publikation in authentisches Licht. So greift Ertelt nicht nur auf persönliche Gespräche mit Einheimischen zurück, er bedient sich auch bei unterschiedlichen Autoren und deren wichtigsten Aussagen, welche er dann unterstützend einfließen lässt. Eine lohnende Arbeitsweise, wenn man Geschehnisse, Darstellungen und offene Fragen bildlich, nachvollziehbar und realistisch beschreiben möchte. Ertelt betont in seinem Vorwort, dass die von ihm vorgestellten Dinge ohne jegliches Werturteil anzusehen sind. Man kann sie glauben oder auch nicht.

So beschreibt die Thai-Mythologie zum Beispiel Unterwasserfahrzeuge, Himmelsbewohner und das sie ihr Wissen von den Sternen empfingen. Somit sind die Fragen von Ertelt legitim: „Kam der erste Herrscher aus dem All?“, „Gab es Götterkriege?“, oder „Ufos über Thailand?“. Inhalte, wie „Der Traum vom Unsichtbaren“, „Gab es einst Riesen“ oder „Cargo-Kulte“, sind alles Themen, die man ebenfalls aus anderen Regionen und Kulturen kennt. So sucht der Autor Antworten und präsentiert diese, in einer erstaunlich klaren Folge von logischen Zusammenhängen. Durch reichlich Hintergrundinformationen kann man das Land des allgegenwärtigen Lächelns, mit all seinen Geheimnissen, entspannt vom Sofa aus entdecken. Man sollte aber vorsichtig sein, denn die Lektüre könnte, in Verbindung mit den passend platzierten Farbfotos, die Reiselust wecken.

Das Buch sollte für den grenzwissenschaftlich Interessierten, der sich auch über Land, Religion und Kultur Südostasiens informieren möchten, zur Standardlektüre gehören. Ich wünsche diesem Buch sehr viele Leser und kann nur hoffen, irgendwann eine Printausgabe in den Händen zu halten.


Siehe bei Atlantisforschung.de auch:

  • Von Axel Ertelt zum Thema seines e-Books: "Die Thai - Sagenhafte Geschichten um das Volk rätselhafter Herkunft


Anmerkungen und Quellen

Dieser Beitrag von Frank Grondkowski (©) wurde von ihm am 1. August 2014 unter dem Titel "Geheimnisvolles und unbekanntes Thailand - Alles nur Mythologie?" bei Amazon.de erstveröffentlicht. Bei Atlantisforschung.de erscheint er am 10. Februar 2018 in einer redaktionell bearbeiteten Fassung mit Verlinkungen.

Bild-Quelle: