Der Riese von Iztapalapa (Mexiko)

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche
Abb. 1 Das Wappen von Iztapalapa (heute ein Stadtbezirk von Mexico City), wo 1909 das Skelett eines mehr als vier Meter großen Riesen entdeckt worden sein soll.

(red) In einer, „Find Prehistoric Giant - Skeleton 15 Feet High Unearthed in Mexico“ betitelten, Meldung der New York Tribune vom 3. Februar 1909 hieß es: „Am Montag gingen hier Nachrichten aus Mexiko ein, dass bei Ixtapalapa [alt.: Iztapalapa; d.Ü.], einer 10 Meilen südöstlich von Mexico City gelegenen Gemeinde, etwas entdeckt worden sei, was man für das Skelett eines prähistorischen Riesen von außergewöhnlicher Größe hält. Ein Peon, der Grabungen für die Fundamentierung eines Hauses auf dem Anwesen von Augustin Juarez vornahm, fand das Skelett eines Menschenwesens, das schätzungsweise etwa 15 Fuß [4,57 m; d. Ü.] groß gewesen sein muss, und das, dem ossifizierten Zustand der Knochen nach, Zeitalter zuvor gelebt hat.

Romulo Luna, der Bezirksrichter, hat das Skelett, welches mit Ausnahme des Schädels vollständig ist, an sich genommen. Richter Luna sagt, dass das Skelett, sobald die Suche nach dem Schädel beendet sei, dem Nationalmuseum von Mexiko übergeben werde, das bereits über eine nahezu unschätzbare Sammlung aztekischer Antiquitäten verfügt. Wie es heißt, habe das Nationalmuseum bereits Vorbereitungen zur Untersuchung dieses 'Fundes' getroffen.

Die Entdeckung des Skeletts hat die alte Azteken-Legende wieder aufleben lassen, eine prähistorische Rasse von Riesen habe im Tal von Anáhuac gelebt, ein Name, den die aboriginalen Mexikaner jenem Teil des mexikanischen Plateaus gegeben haben, der in etwa mit dem heutigen Tal von Mexico City übereinstimmt. Diese, als Quinatzin bekannten, Riesen wurden hernach, wie die Mär´ besagt, von den Ulmeca vernichtet, welche ebenfalls von hoher Statur waren, und welche wiederum durch Erdbeben umkamen, die als ein Ausdruck des Zorn Gottes interpretiert werden.[1]



Zurück zur Rubrik → »Mexikos präkolumbische Riesen - Eine Einführung in die Thematik«
Zurück zur Hauptseite → »Riesen, Zwerge & Co - Traumwesen, Märchengestalten oder prädiluviale Spezies?«


Anmerkungen und Quellen

  1. Quelle: New York Tribune, „Find Prehistoric Giant - Skeleton 15 Feet High Unearthed in Mexico“ (3. Februar 1909); Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de nach: Ooparts, unter: "Giants in Those Days - Historical News Articles Featuring Ancient Giants"


Bild-Quelle

(1) Wikimedia Commons, unter: File: Glifo Iztapalapa.png