Germaine Aujac

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

Forscherinnen- und Autorinnenportrait

Abb. 1 Das Front-Cover von Germaine Aujacs Buch über Claudius Ptolemaios aus dem Jahr 1993

(red) Germaine Aujac (* 1923) ist eine französische Altphilologin und Sachbuch-Autorin, die an der damaligen Université Toulouse-le-Mirail als Assistenzprofessorin für Klassische Philologie sowie als Professorin für griechische Sprache und Literatur lehrte. [1]

Zu Prof. Aujacs speziellen Intressengebieten gehört - neben diversen wissenschafts-geschichtlichen Themen [2] - auch die Geographie der alten Griechen [3], insbesondere die des Claudius Ptolemaios. Dazu und zu seinem Gesamtwerk erstveröffentlichte sie im Jahr 1993 ein Buch mit dem Titel Claude Ptolémée, astronome, astrologue, géographe (Abb. 1)

"Im Sinne unseres Studiums [des Atlantis-Problems; d.Ü.] hat sie", wie Tony O’Connell zudem bemerkt, mit ihrem Papier Les Anciens connaissaient-ils l’Amérique? Une question controversée aux XVIe et XVIIe siècles "eine nützliche Übersichtsarbeit zu der Debatte geliefert, die im 16. und 17. Jahrhundert bezüglich der Möglichkeit entbrannte, dass klassische Autoren Kenntnis von Amerika hatten." [4] Zu den Klassikern, die sie dabei abhandelt, zählen im Wesentlichen Diodorus Siculus (Historische Bibliothek), Pseudo-Aristoteles (De Mundo und De Mirabilibus Auscultationibus), Plinius der Ältere (Naturalis historia), Seneca (Medea), Festus Aviénus (Ora Maritima) und natürlich Platon (Timaios). "Zwangsläufig streiftete sie" dabei auch, wie O’Connell abschließend bemerkt, "das Thema 'Atlantis', mit einem einigermaßen skeptischen Ergebnis." [5]



Zurück zu: >Personalia atlantologica - Ein WHO is WHO der Atlantisforschung<
Zurück zur Sektion: >Frauen in der Atlantisforschung<


Anmerkungen und Quellen

Fußnoten:

  1. Quellen: Bibliothèque nationale de France (BnF) / data.bnf.france, unter "Germaine Aujac"; sowie Tony O’Connell, "Aujac, Germaine (L)", 18. Februar 2014, bei Atlantipedia.ie (beide Quellen abgerufen: 07. Oktober 2018)
  2. Anmerkung: Germaine Aujac ist u.a. Mitglied der Société française d'histoire des sciences et des techniques (SFHST) (Quelle; abgerufen: 07. Oktober 2018)
  3. Anmerkung: Eine Übersicht über diverse Aujacs zu diesem Thema ist hier zu finden: Wolfgang Hübner (Hrsg.), "Geographie und verwandte Wissenschaften" (Geschichte der Mathematik und der Naturwissenschaften in der Antike - Band 2), unter: Die Autoren der Beiträge - Aujac, Germaine, Franz Steiner Verlag, 2000
  4. Quelle: Tony O’Connell, op. cit. (2014) (Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de)
  5. Quelle: ebd.

Bild-Quelle: