Riesenfunde - in Indiana (V)

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche
Abb. 1 Das Titelblatt von E. Tuckers "History of Randolph County, Indiana", 1882

(bb) Nachfolgend stellen wir einige weitere historische Meldungen über Entdeckungen überdimensionaler menschlicher Skelettreste aus dem Gebiet des US-Bundesstaates Indiana, die zu den 2017 veröffentlichten Recherche-Ergebnissen von Jason Jarrell und Sarah Farmer [1] gehören. Zum Einstieg hier eine kurzer Artikel, der im September 1875 im Crawfordsville Star erschien:

Abb. 2 Die geographische Lage des DeKalb County in Indiana

"Der Stark County Ledger bekundet, dass ein Mound in der Nähe von Knox, Indiana, welcher kürzlich geöffnet wurde, mehrere Skelette menschlicher Wesen enthielt, gie einst von hohem Wuchs waren. Es wird geschätzt, dass sie zu Lebzeiten sieben bis acht Fuß [ca. 2,13 m bis 2,44 m; d.Ü.] groß gewesen sein müssen. Zu den anderen interessanten Dingen, die [dort] entdeckt wurden, gehören mehrere Kupfer-Pfeilspitzen." [2]

Die folgenden kurze Angaben stammen aus der 1882 posthum erschienenen History of Randolph County, Indiana (Abb. 1) von Ebenezer Tucker. Darin heißt es: "In einem von Joseph Stevens zum Trockenlegen eines Tümpels ausgehobenen Graben im nordöstlichen Teil der Green Township, ungefähr südlich von Powers' Station, wurde eine große Zahl menschlicher Knochen entnommen, von denen viele eine außerordentliche Größe hatten." [3] [4]

Der Marshall County Independent aus Plymouth berichtete in seiner Ausgabe vom 23. Juni 1899: "Relikte eines prähistorischen Zeitalters wurden im Noble County [5] ans Licht gebracht. Die Entdeckung erfolgte im York Township, wo Arbeiter, die Grabungen für eine öffentliche Landstraße durchführten, das Skelett eines Bewohners aus früher Zeit fanden. Die Knochen zeigen an, dass die Person volle neun Fuß [ca. 2,74 m; d.Ü.] groß war." [6]

Obwohl zur nächsten vorgestellten, einer Zeitung namens Evening Star zugeschriebenen [7], Kurzmeldung bei Jarrell und Farmer keine Angaben zu den Fundorten gemacht werden, steht zu vermuten (siehe Fußnote 7), dass es sich hier um Entdeckungen im DeKalb County (Abb. 2) handelt: "Einige der in den Mounds gefundenen Skelette waren solche von Männern mit gigantischen Proportionen, die sieben Fuß [ca. 2,13 m; d.Ü.] oder mehr groß waren." [8]

Schließlich berichtete auch die Zeitung Indianapolis News im Juli 1899 über eine Entdeckung im DeKalb County: "Bei Grabungs-Arbeiten an einer Künette für das Kanalsystem dieser Stadt [d.i. Auburn; d.A.] ... wurde das Skelett einer voll ausgewachsenen Person ans Tageslicht gebracht, und dicht neben den Knochen befand sich eine Axt, die ein altertümliches Exemplar war, und einen intensiven Gebrauch anzeigte ... Das Skelett wird für das eines Bewohners [der Gegend] aus früher Zeit gehalten. Die Knochen legen nahe, dass die Person volle acht Fuß [ca. 2,44 m; d.Ü.] groß war." [9]


Navigation

  • Zurück zur → Übersicht (Riesenfunde in Nordamerika) (bb)


Anmerkungen und Quellen

Fußnoten:

  1. Siehe: Jason Jarrell und Sarah Farmer, "Ages of the Giants: A Cultural History of the Tall Ones in Prehistoric America", 19. Dezember 2017, Serpent Mound Books & Press, 316 Seiten
  2. Quelle: Crawfordsville Star, 11. September 1875; Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de nach: Jason Jarrell und Sarah Farmer, op. cit. (2017), S. 2
  3. Quelle: Ebenezer Tucker, "History of Randolph County, Indiana with illustrations and biographical sketches of some of its prominent men and pioneers : to which are appended maps of its several townships", Chicago (A.L. Klingman), 1882, S. 15; Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de nach: Jason Jarrell und Sarah Farmer, op. cit. (2017), S. 2
  4. Red. Anmerkung: Bei Tucker (op. cit., S. 15) heißt es über diesen Fund zudem: "Die Kieferknochen waren voller Zähne. Die Kiefer waren bröckelig [orig.: "brittle"; d.Ü.], und die Zähne, obgleich tadellos und solide in ihrer Textur, saßen so locker, dass sie ohne Weiteres auf ihren Sockeln wackelten." (Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de)
  5. Red. Anmerkung: Zu 'Riesen-Funden' im Noble County siehe bei Atlantisforschung.de ausführlich: "Riesenfunde - in Indiana (Fortsetzung)" (bb)
  6. Quelle: Marshall County Independent, 23. Juni 1899; Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de nach: Jason Jarrell und Sarah Farmer, op. cit. (2017), S. 2
  7. Anmerkung: Wie wir annehmen, dürfte es sich bei der von Jarrell und Farmer zitierten Zeitung tatsächlich um ein Blatt namens The weekly Courier aus Auburn im DeKalb County (Abb. 2) gehandelt haben, das erst später (1913) im Rahmen einer Zeitungs-Fusion in The Evening Star umbenannt wurde. Heute firmiert es unter The Star.
  8. Quelle: Evening Star [?], 14. November 1897; Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de nach: Jason Jarrell und Sarah Farmer, op. cit. (2017), S. 2
  9. Quelle: Indianapolis News, 19. Juli 1899; Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de nach: Jason Jarrell und Sarah Farmer, op. cit. (2017), S. 2

Bild-Quellen:

1) Archive.org, unter: History of Randolph County, Indiana with illustrations and biographical sketches of some of its prominent men and pioneers...
2) David Benbennick (Urheber) bei Wikimedia Commons, unter: File:Map of Indiana highlighting DeKalb County.svg