Willem H. Zitman

Aus Atlantisforschung
Wechseln zu:Navigation, Suche

Forscher- und Autorenportrait

"Over Atlantis publiceren leidt tegenwoordig vrijwel zeker tot reputatieschade." (Über Atlantis zu publizieren, führt heutzutage mit ziemlicher Sicherheit zu Reputationsschäden.) Wim Zitman

Abb. 1 Willem H. Zitman

(red) Der niederländische Privatgelehrte und Sachbuchautor Willem (Wim) Hendrik Zitman (Abb. 1) (*1941) hat im Gefolge seiner Studien eine ganze Reihe von Werken zu ägyptologischen, kosmologischen und astro-archäologischen Themen veröffentlicht. In jüngerer Vergangenheit hat W. Zitman sich auch umfassend mit dem Atlantis-Problem befasst. Er vertritt eine Atlantis-Lokalisierung im Atlantik.

Nach dem Besuch der Sekundarschule und der Hochschule für Ingenieurwesen (Fakultät für Architektur) schlug er eine Berufslaufbahn als Bauingenieur (Projekt-Manager im Bereich der Projektentwicklung) ein. Über seine Forschungs-Schwerpunkte schreibt er selber: "Seit meiner Jugend habe ich ein nicht endendes Interesse an der Naturgeschichte der Erde, an Archäologie, Geologie und Paläontologie. In den vergangenen 30 Jahren habe ich Astronomie und Astrologie studiert, wobei ich mich auf altertümliche Astronomie und Chronologie konzentrierte. Während der jüngsten 21 Jahre habe ich mich auf Ägyptologie spezialisiert und forsche auf diesem Gebiet." [1]

In Bezug auf Wim Zitmans Atlantisforschung und deren ägyptologischen Hintergrund heißt es bei Tony O’Connell: "In seinem Buch Het Horus Enigma (Das Horus-Rätsel) argumentiert er für eine größere Würdigung des astronomischen Wissens der alten Ägypter. Sein jüngstes Buch, Van Egypte naar Atlantis (Von Ägypten nach Atlantis), auch auf Niederländisch, macht einen atlantischen Ursprung der frühen ägyptischen Zivilisation geltend, wobei Atlantis vor seinem Untergang [...] im Atlantik gelegen haben soll. Diese Ansicht beruht auf seiner Deutung diverser ägyptischer Texte, wie den >Pyramidentexten, Sargtexten, Unterwelt-Büchern und dem Totenbuch<. Auch wenn dieser Vorschlag nicht neu ist, hat Zitman es zumindest in Angriff genommen, etwas Fleisch auf die Knochen dieser Vorstellung zu bringen." [2]

Ausführlichere Informationen in englischer Sprache und Bild-Material zu Wim Zitmans Atlantis-Lokalisierung mit exakter Positionsangabe finden sich auf seiner Webseite (Sektion: "IV. From Egypt to Atlantis") unter "What is it? This is it." und "Colour section".


Homepage:


Publikationen von Willem H. Zitman:

Abb. 2 Van Egypte naar Atlantis, 2013
  • Ancient Egyptian Records and Astronomy, 1995/1996; ISBN 90.74558.07.0.
  • Summary of 222 ancient Egyptian calendar-dates.


Anmerkungen und Quellen

Fußnoten:

  1. Quelle: Wim Zitman, bei Poort naar het Oude Egypte - Doorway to Ancient Egypt, unter: WIM ZITMAN (abgerufen: 24. März 2015; Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de)
  2. Quelle: Tony O’Connell, "Zitman, Wim (N)", 14. April 2013, bei: Atlantipedia.ie (abgerufen: 24. März 2015; Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de)

Bild-Quellen:

1) Poort naar het Oude Egypte - Doorway to Ancient Egypt, unter: WIM ZITMAN
2) ebd., unter: boeken (Bild-Bearbeitung durch Atlantisforschung.de)