John Anthony West – Atlantisforschung

John Anthony West

Autorenportrait

Abb. 1 Der Publizist und Privatgelehrte John Anthony West (1932-2018)
Abb. 1 Der Publizist und Privatgelehrte John Anthony West (1932-2018)

(rmh) Der Publizist und freie Ägyptologe John Anthony West ist wurde am 9. Juli 1932 in New York geboren und verstarb am 6. Februar 2018. Er schrieb den bekannten Reiseführer The Traveler’s Key to Ancient Egypt (deutsch: Die Heiligtümer des alten Ägypten) und ist beratender Herausgeber für die Travelers Key Serie.

Sein zuvor erschienenes Buch, "Serpent in the sky: The High Wisdom of Anient Egypt" (deutsch: "Die Schlange am Firmament") ist eine eingehende Studie des revolutionären ägyptologischen Spätwerkes des elsässischen Philosophen, Mathematiker und Orientalisten René Adolphe Schwaller de Lubicz (1891-1962).

Ein weiteres Buch von John A. West ist "The Case for Astrology". Darin legt er nach eigenen Angaben Beweise für die astrologische Prämisse vor, dass tatsächlich Korrelationen zwischen der menschlichen Persönlichkeit und der Stellung der Planeten bei der Geburt bestehen.

West ist Autor einer Novelle, mehrerer Kurzgeschichten und Bühnenstücke. Seine Schauspiele wurden auf der Bühne, im Fernsehen sowie im Radio produziert. Weiter schrieb er Artikel, Essays und Kritiken für die New York Times book preview und andere amerikanische und außeramerikanische Medien. 1993 gewann er einen Emmy für seine Dokumentation The Mystery of the Sphinx (BBC).

Laut West führten die Alten Ägypter ihr Wissen auf ein älteres Zeitalter zurück, das bis zum Jahr 36 000 v. Chr. zurückdatiert. John West sorgte dafür, dass die Hypothese, nach welcher der Große Sphinx von Gizeh wesentlich älter ist als von der konventionellen Wissenschaft zugestanden (er wird traditionell auf 2500 vor Chr. datiert), neu diskutiert werden muss. Seine Befunde lieferten die ersten deutlichen Beweise dafür, dass eine frühere Zivilisation der bekannten Entwickung der Zivilisation am Nil voranging.

John Anthony West war die führende Autorität und der führende Befürworter der „Symbolist“-Schule der Ägyptologie, einer alternativen Interpretation des alten ägyptischen Kultur, wie sie von Schwaller de Lubicz entwickelt wurde. Aus Sicht der „Symbolistik“ geben ägyptische Architektur und Kunst ein reichhaltigereres universelles Wissen preis, als die konventionelle Ägyptologie annimmt. Er hielt umfangreiche Vorlesungen über Ägypten und leitete jedes Jahr Studien-Reisen nach Ägypten.


Beiträge von und über John Anthony West bei Atlantisforschung.de


Externum zum Tod von John Anthony West:


Homepage des Autors: http://www.jawest.net


Deutschsprachige Bücher von John A. West: