Addendum zu R.F. Scharffs Atlantis-Theorie

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

Historische Pressemeldung

aus The Williston Graphic (1903)

Abb. 1 Die Kurzmeldung aus The Williston Graphic vom 15. Oktober 1903

(red) In einer Kurzmeldung (Abb. 1) mit der Überschrift "The Lost Contnent Again" (Wieder einmal der versunkene Kontinent) hieß es in der Wochenzeitung The Williston Graphic aus Williston, North Dakota, am 15. Oktober 1903:

"Aus London wird berichtet, dass Herr Scharff von der Royal Irish Academy die Hypothese eines im Atlantik versunkenen Kontinents wiederbelebt hat, der einstmals Amerika mit Europa verband. Er nimmt an, dass Portugal bis zum Erdzeitalter des Miozäns mit den Azoren und Madeira zusammenhing. Marokko war damals noch mittels der Kanaren durch eine Landbrücke mit Südamerika verbunden, die St. Helena einschloss. Herrn Scharff zufolge wurde Europa erst zu Beginn der Epoche des Tertiärs vom Meer beeinträchtigt." [1]


Siehe zu diesen Thema bei Atlantsforschung.de auch:


Anmerkungen und Quellen

Fußnote:

  1. Quelle: o.A., "The Lost Contnent Again", 15. Oktober 1903, in: The Williston Graphic; Übersetzung und redationelle Beareitung durch Atlantisforschung.de nach: CHRONICLING AMERICA - Historic American Newspapers, unter: Williston graphic., October 15, 1903, Image 6.

Bild-Quelle: