Francis Galea

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

Forscher- und Autorenportrait

Abb. 1 Francis Galea betrachtet Malta als Überrest von Atlantis

(red) Der am 28. Januar 1953 in Mosta auf Malta zur Welt gekommene [1] Journalist, Schriftsteller, Dichter und Privatforscher Francis Galea (Abb. 1) gehört zu den Verfechtern der Vorstellung eines maltesischen Atlantis. Dazu veröffentlichte er u.a. 2002 ein Buch mit dem Titel "Malta Fdal Atlantis" (Malta, Überreste von Atlantis). (Abb. 2)

Galea besuchte das St. Albert’s the Great College und studierte später an der University Malta, wo er im Fach Journalismus graduierte. Nach Abschluss seiner Studien wurde er im öffentlichen Dienst tätig und arbeitete in diversen Fachbereichen, u.a. für das Gesundheitsministerium, das Landwirtschafts- und Fischereiministerium und das Ministerium für soziale Sicherheit. Zwischen 1996 und 1998 Mitglied des Board of Co-Operatives, wobei er ein Jahr lang als dessen Acting Chairperson fungierte. Seit 1999 engagiert er sich dort als Senior Information Officer, und arbeitet eng mit örtlichen Kooperativen, insbesondere im Bereich der Landwirtschaft und Nutztierhaltung zusammen. [2]

Abb. 2 Das Frontcover von Malta Fdal Atlantis (2002)

Was seine journalistische Tätigkeit betrifft, so leitet Francis Galea seit 1987 das Literatur-Ressort der maltesischen Sonntagszeitung it-Torca. [3] Als Schriftsteller hat er im Lauf der Jahre zwölf Bücher veröffentlicht, darunter ein Lehrbuch über den Aufbau und das Management von Kooperativen, mehrere Biographien sowie zwei Romane und diverse Werke zur Historie und Prähistorie Maltas, u.a. sein oben erwähntes Atlantis-Buch. [4]

Darüber heißt es bei Tony O’Connell: "Seine Veröffentlichung erfolgte einige Jahre, nachdem Anton Mifsud sein 'Malta – Echoes of Plato’s Island' publiziert hatte. Galeas Buch ist unglücklicher Weise nur auf Maltesisch erhältlich. Darin untersucht er mehrere Theorien, insbesondere den Vorschlag von Grongnet de Vasse aus dem 19. Jahrhundert, dass Malta ein Überrest von Atlantis sei.[...] Galea unterstützt die wörtliche Übernahme von Platos [Angabe] '9000 Jahre vor Solon' zur Datierung des Untergangs von Atlantis. Im April 2008 teilte Galea mit, dass sein Buch ins Englische übersetzt werde. Das neue Buch wird genau genommen eine Überarbeitung des Originals sein, und auch neues Material enthalten." [5] Leider scheint diese Neuveröffentlichung bis heute nicht erfolgt zu sein. Lediglich das Vorwort ist in englischer Sprache online abrufbar. [6]


Anmerkungen und Quellen

Fußnoten:

  1. Quelle: Francis Galea.com (archiviert bei reocities.com; abgerufen: 09. Juni 2015)
  2. Quelle: o.A., RE:TURN TO THE FUTURE, unter: Francis Galea (abgerufen: 09. Juni 2015)
  3. Quelle: Tony O’Connell, "Galea, Francis, 29. Mai 2010, bei Atlantipedia.ie (abgerufen: 09. Juni 2015)
  4. Quelle: Francis Galea Blog, unter: "About Me" (abgerufen: 09. Juni 2015)
  5. Quelle: Tony O’Connell, op. cit. (2010); Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de
  6. Siehe: Francis Galea, "Malta remains of Atlantis - Foreword", 2. Februar 2012, bei Francis Galea Blog (abgerufen: 09. Juni 2015)

Bild-Quellen:

1) Tony O’Connell, op. cit. (2010)
2) mireva.com - Online Bookshop, unter Malta Fdal Atlantis