Justin Winsor

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

Historisches Kurzportrait

Abb. 1 Justin Winsor (1831-1879)

(red) Justin Winsor (Abb. 1) (* 2. Jan. 1831 in Boston, Massachusetts; † 22. Oktober 1897 in Cambridge, Massachusetts) war ein US-amerikanischer Linguist, Historiker und Ethnologe, der zudem lange als Bibliothekar der Harvard University Library tätig war. Außerdem fungierte er sowohl als Präsident der American Library Association (von 1876 bis 1885) als auch der American Historical Association. 1878 wurde Winsor, der in seiner Jugend u.a. an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg studiert hatte, in die American Academy of Arts and Sciences aufgenommen. [1]

J. Winsor und Atlantis

Über Justin Winsors Betrachtung des Atlantis-Problems heißt es bei Tony O’Connell: "In seinem Werk 'Narrative and Critical History of America' [2] (1886) begann er seine Erörterung mit einem Kapitel über das geographische Wissen der Menschen des Altertums. In Hinsicht auf Atlantis kommt er, nachdem er es ausführlich diskutiert hat, und obwohl er eine ganze Reihe klassischer Autoren zitiert hat, welche die Realität von Atlantis akzeptierten, aber nur wenige mit einer entgegengesetzten Meinung, zu dem Schluss, dass Platos Geschichte einer verschollenen Zivilisation lediglich ein literarischer Mythos sei." [3]





Anmerkungen und Quellen

Fußnoten:

  1. Quelle: Wikipedia - Die freie Enzyklopädie, unter: "Justin Winsor" (abgerufen: 12. Juli 2017)
  2. Siehe: Justin Winsor, "Narrative and Critical History of America", Boston und New York (Houghton, Mifflin and Co.) Vol. I, 1886, S. 7ff.
  3. Quelle: Tony O’Connell, "Winsor, Justin", 18. Januar 2013, bei Atlantipedia.ie (abgerufen: 12. Juli 2017)

Bild-Quelle: