Rainer W. Kühne

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

Forscherportrait

Abb. 1 Dr. Rainer Walter Kühne

Dr. Rainer Walter Kühne ist als promovierter Physiker an der Technischen Universität Dortmund tätig, und (Co-)Autor von vierzehn wissenschaftlichen physikalischen Abhandlungen.

Am 23. Mai 1970 in der 'Löwenstadt' Braunschweig geboren, besuchte er dort zwischen 1976 und 1980 die Grundschule und später das Gymnasium Martino-Katharineum, wo er 1989 sein Abitur erlangte. Von 1989 bis 1990 diente er bei der Bundeswehr, aus der er im Rang eines Obergefreiten ausschied.

Seine Physik-Studien begann Kühne 1990 an der Universität Bonn, wechselte - 1996, nach Erlangung seines Physik-Diploms - bis zum Jahr 2000 zur Universität Wuppertal, um schlißlich im Juli 2001 sein Studium mit der Promotion zum Dr. rer. nat. (Physik) an der Universität Dortmund abzuschließen.

Außerdem gehört Dr. Kühne zu den profiliertesten Vertretern universitär-wissenschaftlich orientierter Atlantisforschung in Deutschland. Er diskutiert u.a. die Möglichkeit, Platon habe in seiner Atlantis-Erzählung einen Bericht über die Seevölker und das Athen der Zeit um 1200 v. Chr. mit Überlieferungen über eine spanische Stadt vermischt, bei der es sich um die - vermutlich im 6. Jh. v. Chr. von einem karthagischen Expeditions-Corps zerstörten - Iberer-Metropole Tartessos gehandelt haben könnte.


Siehe von Rainer Kühne bei Atlantisforschung.de:


Atlantologische Publikationen

  • DID ULYSSES TRAVEL TO ATLANTIS?, in: Proceedings of the Symposium "Science and Technology in Homeric Epics" (ed. S. A. Paipetis), SPAP Conference Centre, Ancient Olympia, Greece, 27 - 30 August 2006


Veröffentlichungen zu Rainer W. Kühnes Atlantis-Lokalisierung in populärwissenschaftlichen Publikationen:


(zu anderen Veröffentlichungen siehe: Rainer W. Kühnes Homepage)


Weitere Externa: