Ralph Franklin Walworth

Aus Atlantisforschung
Wechseln zu:Navigation, Suche

Forscher- und Autorenportrait

Abb. 1 Das Frontcover von "Subdue the Earth" (1977)

(red) Ralph Franklin Walworth (1921-2000) war ein britischer Geologe [1] , der zu den wenigen zeitgenössischen Vertretern seiner Zunft gehörte, die nicht dem Aktualismus anhingen, sondern neo-katastrophistische Positionen vertraten. Dies machte er in seinem 1977 erschienenen, gemeinsam mit Geoffrey Walworth Sjostrom verfassten, Buch "Subdue the Earth" [2] (Abb. 1) deutlich, das bis 1980 immerhin sechs Auflagen erlebte. [3]

Dazu heißt es in einer Rezension bei kirkusreviews.com: "Dieses Buch versucht, die alte Kontroverse des Uniformitarismus gegen den Katastrophismus wiederzubeleben, die von Geologen im 19. Jahrhundert ausgelöst wurde. In Übereinstimmung mit Velikovsky argumentieren die Autoren, dass die Erde Schauplatz heftiger, schneller, rezenter und häufiger Umwälzungen gewesen ist. Ihre These konzentriert sich auf alternierende >Eis-< und >Wasser-Zeitalter<, möglicherweise bewirkt durch Vulkanismus und die Verteilung von Staub in der Atmosphäre. Das verdunkelte Land fiel dann dann Schnee- und Eisansammlungen zum Opfer. Schließlich wurde aus drei Meilen tiefem Meer eine sechs Meilen [starke Schicht] aus Eis und Ablagerungen, welche die Kontinente bedeckte. Als das Eis schmolz, ließ es Substrat, zementähnliches Material und Ablagerungen von Kohle und Öl zurück (abhängig von spezifischen Konfigurierungen). Diese Theorie widerspricht völlig der heute gängigen Theorie der Plattentektonik, nach welcher die soliden Kontinente, wie angenommen wird, über Mantel und Kern [der Erde] driften und bei Kontakt Erdbeben, Gebirgsbildung etc. verursachen." [4]

"Wohl zwangsläufig" widmet R.F. Walworth, wie der Atlantologie-Enzyklopädist Tony O’Connell kurz bemerkt, "einen Abschnitt seines Werks dem Thema 'Atlantis', und betrachtet den Atlantik als wahrscheinlichste Lokalität dafür." [5]


Anmerkungen und Quellen

Fußnoten:

  1. Quelle: Tony O’Connell, "Walworth, Ralph Franklin (L)", 17. November 2015, bei: Atlantipedia.ie (abgerufen: 23. Dez. 2016)
  2. Siehe: Ralph Franklin Walworth und Geoffrey Walworth Sjostrom, "Subdue the Earth", Delacorte Press, 1977, 239 Seiten
  3. Quelle: Worldcat Identities, unter: Geoffrey Walworth Sjostrom (abgerufen: 23. Dez. 2016; Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de)
  4. Quelle: o.A., "SUBDUE THE EARTH - By Ralph Franklin with Geoffrey Walworth Sjostrom Walworth", bei kirkusreviews.com (abgerufen: 23. Dez. 2016; Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de)
  5. Quelle: Tony O’Connell, op. cit. (2015); Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de

Bild-Quelle: