Robert Sarmast

Aus Atlantisforschung
Wechseln zu:Navigation, Suche

Forscher- und Autorenportrait

(red) Wie es in einer Selbstdarstellung auf seiner offiziellen Homepage "DISCOVERY OF ATLANTIS" heißt, ist "Robert Sarmast eine international anerkannte Autorität bezüglich Vergleichender Mythologie, Alter Geschichte und Weltreligionen", und, wie wir hinzufügen dürfen, offenbar auch eine äußerst PR-tüchtige Persönlichkeit, die ohne jede geschäftsschädliche Bescheidenheit auftritt: "Als Autor und Expeditionsleiter hat er mit seiner originären Forschung rund um den Globus für Schlagzeilen gesorgt und zwei legendäre Tiefsee-Expeditionen (2004, 2006) im östlichen Mittelmeer in Gang gesetzt. Seine Rolle als Forscher und Expeditionsleiter inspirierte zwei Prime-time-Dokumentationen der NBC News Productions (>Quest for Atlantis< mit Natalie Morales, 2006) und des History Channel (>Digging for the Truth< mit Josh Bernstein, 2007).

Abb. 1 Robert Sarmast, der "Indiana Jones" der modernen Atlantologie des Mittelmeer-Raumes.

Von den Medien >moderner Indiana Jones< getauft, ist Sarmast bestens bekannt für seine [...] Großtaten beim Auffinden von Atlantis und Eden. Sein Erstlings-Buch, Discovery of Atlantis: the Startling Case for the Island of Cyprus (Origin Press, 2003), wurde über Nacht zur Sensation. Die originäre Forschung, der eine umfassende Presse-Berichterstattung auf den weltweiten Top-Absatzmärkten der Medien zuteil wurde, erreichte ein internationales Publikum, und sorgte für Aufregung und Diskussionen. Sein Buch erhielt beste Rezensionen von Autoren wie Colin Wilson, und hat sich nunmehr, übersetzt und publiziert in drei Sprachen, als Klassiker auf diesem Gebiet etabliert.

Sarmast hat mehrere internationale Bücher-Touren unternommen und viele Lesungen durchgeführt. Er hat rund um die Welt in mehr als einhundert Radio- und Fernsehsendungen Life-Interviews gegeben, darunter bei BBC World Service, CNN, Reuters, The Discovery Channel, 'Coast to Coast' mit George Noory, The Richard and Judy Show (UK), und Radio Europe. Über seine Story haben The New York Times, USA Today, The New York Post, National Geographic, The History Channel, National Public Radio, FOX News, NBC News, ABC News, CBS News, The Daily Show mit Jon Stewart, MSNBC’s Countdown mit Keith Olbermann, Der Spiegel, Le Monde, Al Jazeera, The Sunday Telegraph, The Guardian, und The London Times berichtet.

Als Präsident von First Source Enterprises, LLC, hat Sarmast sich drei Forschungsstipendien der Regierung von Zypern gesichert, und den prestigeträchtigen >International Artiglio Award< von Rotary International erhalten, der Personen verliehen wird, die sich durch ihr Engagement für die Entwicklung von Wissenschaft und Technik hervorgetan haben." [1]


Literatur von Robert Sarmast

Sarmast Buch.jpg
Discovery of Atlantis, First Source Publications
(Erweiterte Ausgabe, Juni 2006), 250 Seiten,
88 Abbildungen - ISBN: 0977932605


Anmerkungen und Quellen

Verwendetes Material:

Fußnote;

  1. Quelle: DISCOVERY OF ATLANTIS, unter: Robert Sarmast Biograpy (Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de)

Bild-Quelle: