Abraham Ortelius

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

Historisches Auitorenportrait

Abb. 1 Der flämische Kartograph Abraham Ortelius (1527-1598) auf einem Gemälde von Peter-Paul Rubens.

(red) Abraham Ortelius (Abb. 1) (andere Namensformen: Ortels, Orthellius und Wortels; * 4. [1] oder 14. April [2] 1527 in Antwerpen;
†28. Juni 1598 in Antwerpen) war ein flämischer Geograph und Kartograph, der 1570 die Erstausgabe seines »Theatrum Orbis Terrarum«, des ersten modernen, mit Referenzen versehenen Welt-Atlanten. Mit dieses Werk, das in den folgenden Jahren in 42 Ausgaben und in 7 Sprachen veröffentlicht wurde [3], nahm Ortelius einigen Einfluss auf die weitere Entwicklung der Geographie.

Was über Abraham Ortelius in atlantologie-historischer Hinsicht zu sagen ist, hat Thorwald C. Franke folgendermaßen zusammengefasst: "In der dritten Auflage seines geographischen Lexikons »Thesaurus geographicus« [4] von 1596 findet sich unter dem Stichwort >Gadiricus< erstmals in der Weltgeschichte der Gedanke, dass die gegenüber-
liegenden Küstenlinien von Europa und Afrika einerseits und Amerika andererseits sich entsprechen. Daraus entwickelt Ortelius den Gedanken, dass Amerika die Insel Atlantis war, die, statt unterzugehen, von Europa und Afrika nach Westen fortgerissen wurde. Ortelius schließt mit den Worten:

>adeo ut quis posset cum Strabone 2 dicere, non esse figmentum
quod Plato ex Solonis sententia, de Atlantide insula prodiderit.

>so, dass man mit Strabon 2 [II 102] sagen könnte, dass es keine Erfindung war,
was Platon nach den Worten des Solon über die Atlantidische Insel verbreitete.< [5]

Unter dem Stichwort >Atlantis insula< beruft sich Ortelius u.a. auch auf Gerhard Mercator, der Atlantis für real hielt. Die Bemerkung von Ortelius über eine Kontinentaldrift blieb weitgehend unbemerkt. Varenius, der 1650 ebenfalls die Theorie vertrat, dass sich Amerika von Europa fortgerissen hatte, erwähnt Ortelius nicht als Quelle. Erst der Artikel »A new forerunner for continental drift« von James Romm in der Zeitschrift nature machte diesen frühen Vorläufer der Kontinentaldrift bekannt." [6]





Anmmerkungen und Quellen

Fußnoten:

  1. Siehe: Lemma "Abraham Ortelius", in: Catholic Encyclopedia, 1911
  2. Siehe: Lemma "Abraham Ortelius", in: Encyclopædia Britannica
  3. Quelle: Wikipedia - Die freie Enzyklopädie, unter: "Abraham Ortelius" (abgerufen: 29. August)
  4. Siehe: Abraham Ortelius, Atlantis insula, in: "Thesaurus geographicus, recognitus et auctus", Antwerpen, 1596
  5. Siehe: Ortelius (1596) s.v. Gadiricus; Übersetzung ins Deutsche durch Thorwald C. Franke
  6. Quelle: Thorwald C. Franke, "Kritische Geschichte der Meinungen und Hypothesen zu Platons Atlantis - Von der Antike über das Mittelalter bis zur Moderne", Norderstedt (BoD), 2016, S. 274

Bild-Quelle: