Charles Savona-Ventura

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche
Abb. 1 Ungewöhnliche Crania, die auf Malta entdeckt wurden. Foto: Atlantis Rising

(red) Über den Mediziner und Autor Dr. Charles Savona-Ventura heißt es bei Atlantipedia: Er ist ein "Geburtshelfer und Gynäkologe mit einem starken Interese an Naturwissenschaften, insbesondere Geologie, Herpetologie und Mammologie. Seine Interessen schließen außerdem medizinische Epidemiologie und Medizingeschichte ein.

Dr. Savona-Ventura war einer der Ko-Autoren von Malta: Echoes of Plato’s Island. Zudem hat er mit seinem Kollegen Anton Mifsud [bei der Abfassung] einer Anzahl anderer Bücher [1] und Artikel zusammengearbeitet, die sich mit dem altertümlichen Malta befassen. Sie haben ungewöhnliche, uralte Schädel kommentiert (Abb. 1) , die in den prähistorischen Tempeln der Insel entdeckt wurden, und welche Andrew Collins [2] mit ähnlichen Schädeln in Verbindung gebracht hat, die aus dem prädynastischen Ägypten stammen." [3]


Anmerkungen und Quellen

  1. Siehe z.B.: C. Savona-Ventura, A. Mifsud, "Hasan's Cave: Geology, Folklore and Antiquities", Midsea Books, 2000 - 44 Seiten
  2. Siehe: Andrew Collins, "Malta: The Skulls of the Mother Goddess" (Stand: 13.04.2012)
  3. Quelle: Tony O’Connell, "Savona-Ventura, Charles", bei: Atlantipedia.ie (Stand: 13.04.2012) Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de


Bild-Quelle

(1) Atlantis Rising, Ausgabe 43, Seite 23