Der Impakt - Kometeneinschlag vor 11.400 Jahren

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

von Dr. Paul-J. Hahn


Abstract

In der nachfolgend vorgestellten Studie werden die astronomischen Abläufe des Kometeneinschlages in das Saragossa-Meer vor 11.400 Jahren beschrieben, die zur atlantischen Katastrophe führten.

Abb. 1 Mit seiner computer-gestützten astronomischen Studie rekonstruiert der Autor das Impakt-Ereignis, das vor 11.400 Jahren die Welt veränderte.

Die Datierung deckt sich mit den Überlieferungen der Dialoge Platons, den alt-ägyptischen Monumenten von Gizeh - der Großen Sphinx sowie den Pyramiden in ihrer Korrelation zu den Gürtelsternen des Orion - sowie astronomischen Auswertungen der sogenannten Carolina-Bays, wonach der noch heute existierende Meteorstrom der Cepheiden (Cygniden) die restlichen Überbleibsel auf der Umlaufbahn des seinerzeit eingestürzten Kometenschwarms darstellen. Die Rekonstruktion mittels des Astro-Programms „Guide 9.0“ gelangt zum Datum des Impaktes am 12. März 9.335 (Greg.) v. Chr., 10:04 WOZ bezogen auf South Carolina, bzw. 09:12 WOZ bezogen auf die Bahamas.



Anmerkungen und Quellen

Dieser Beitrag von Dr. Paul-J. Hahn wurde von ihm im April 2015 für Atlantisforschung.de verfasst. Als Kompilation enthält die hier vorgelegte Studie auch zwei zuvor separat veröffentlichte Texte des Autors: "Das wissenschaftliche Trauerspiel in Sachen 'Carolina-Buchten'"; sowie: "Der Kometeneinschlag von South Carolina" (PDF-Datei, 1,02 MB)

Bild-Quelle: