Der Riesenfund von Porto Torres, Sardinien (1953)

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche
Abb. 1 Die Kurzmeldung aus der kanadischen Zeitung The Leader-Post vom 30. Oktober 1953

(red) Dass auf der Mittelmeer-Insel Sardinien zahlreiche Funde riesenhafter menschlicher Skelettreste gemacht wurden [1] - mit diesem Pänomen beschäftigt sich z.B. intensiv der italienische Privatforscher Antonello Lupino [2] - ist unter Gigantologen und auch in der sardischen Bevölkerung allgemein bekannt. Trotzdem ist es offenbar nicht möglich, irgendwelche wissenschaftlichen Veröffentlichungen zu diesem Thema zu finden, was u.a. daran liegen mag, dass Archäologen und Anthropologen (nicht nur) dort einen 'riesigen' Bogen um diese Riesenfunde machen, und sie entweder unter den sprichwörtlichen Teppich kehren oder lächerlich zu machen trachten. [3]

Vor diesem Hintergrund erscheint es schon als kleiner Erfolg, dass unser amerikanischer Kollege Micah Ewers (alias rephaim23) bei seinen Streifzügen durch englischsprachige Zeitungsarchive auf folgende - auf einer Depesche der Presseagentur Reuters basierende - Kurzmeldung (Abb. 1) gestoßen ist, die am 30. Oktober 1953 unter dem Titel "Giant skeletons 4.000 years old" in der kanadischen Zeitung The Leader-Post erschienen ist. Hier die Übersetzung ins Deutsche nach der Dokumentation des Artikels auf der Webseite des Greater Ancestors World Museum:

"SASSARI [im Original-Text: Sasari; d.Ü.], Sardinien (Reuters). - Ausgräber haben im nahe gelegenen Porto Torres die Skelette von zwei riesenhaften Kriegern freigelegt, die vor 4000 Jahren starben. Die beiden Skelette, beide intakt und von Waffen, [... (unleserlich); d.Ü.] und Vasen umgeben, waren mehr als acht Fuß [> 2,44 m; d.Ü] groß." [4]

Diese Meldung mag zwar nur kurz sein, enthält aber genügend Basisdaten, um weitere Recherchen bezüglich dieser erstaunlichen Entdeckung aus der frühen zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts anstellen zu können, insbesondere was den Verbleib des Fundguts - Die Skelette der beiden Riesen aus der Bronzezeit und deren Grabbeigaben - betrifft.


Anmerkungen und Quellen

Fußnoten_

  1. Siehe dazu z.B.: "Riesen Menschen Skelette, Ausgrabungen in Sardinien" (Video, 8:20 Min.); sowie: "I GIGANTI IN SARDEGNA" (Video, Italienisch, 3:54 Min.); "Scheletri giganti in Sardegna: prima testimonianza" (Video. Italienisch, 2:34 Min.)
  2. Siehe z.B.: "I giganti blu della Sardegna - Antonello Lupino" (Video, Italienisch, 1:25:47 h)
  3. Siehe z.B. den Artikel "The >Giants' Teeth< from Sardinia" (4/5/2015) des US-amerikanischen Anthropologen, Archäologen und selbsternannten 'Riesen-Debunkers' Andy White, der allen Ernstes glaubt, die Annahme der Existenz prähistorischer Riesen Sardiniens auf Basis der kritischen Beschau einer Folge der britischen Fernsehreihe Forbidden History 'entsorgen' zu können!
  4. Quelle: o.A., "Giant skeletons 4.000 years old", 30. Oktober 1953, in The Leader-Post; Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de nach: Chris L. Lesley, "8 foot skeletons Sardinia", 1. Dezember 2012. bei Greater Ancestors World Museum (abgerufen: 5. Oktober 2017)

Bild-Quelle: