Hugh Newman

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

Forscher- und Autorenportrait

Abb. 1 Der britische Autor und Privatforscher Hugh Newman

(red) Über den im angelsächsischen Sprachraum inzwischen unter Kennern der Materie recht populären, hierzulande aber noch wenig bekannten, alternativ-historischen Privatforscher und Sachbuchautor Hugh Newman (Abb. 1) aus England [1] heißt es in einem Autorenportrait, das wir in dem von ihm gemeinsam mit Jim Vieira verfassten Buch Giants on Record (Abb. 2) aus dem Jahr 2015 entdeckt haben:

"Hugh Newman ist ein Forschungsreisender, Antiquar und der Autor von Earth Grids: The Secret Patterns of Gaia's Sacred Sites (Wooden Books, 2008). ER war regelmäßig zu Gast in den jüngsten fünf Staffeln der Serie Ancient Aliens des History Channel und wirkte bei Search for the Lost Giants mit Jim und Bill Vieira mit. Seit 2006 hat er die Megalithomania-Konferenzen (UK, USA und Südafrika) organisiert, und seit 2013 mit Andrew Collins die Origins Conference in London.

Abb. 2 'Giants on Record' von Jim Vieira und Hugh Newman (2015 erschienen)

Er führt regelmäßige Touren und Expeditionen nach Peru, Ägypten, in die Türkei, nach Britannien, Mexiko, Kambodscha, Java, Indien und an andere Orte durch. Zudem schreibt er führ zahlreiche Magazine und hat einen Bachelor of Arts Honors Degree (BA Hons) in Film und Journalismus von der London Guildhall University vorzuweisen. Seine weltweiten Abenteuer und Vorlesungen sind unter WHAT WERE THE ANCIENTS UP TO? - Megaithomania UK bei Youtube einzusehen. Seine hauptsächlichen Webseiten sind megalithomania.co.uk und hughnewman.co.uk. Er lebt in Glastonbury, England." [2]


Anmerkungen und Quellen

Fußnoten:

  1. Quelle zu Hugh Newmans Herkunft: Andrew W. Griffin, "Earth Grids" by Hugh Newman", 16. Mai 2016, bei Red Dirt Report (eine umfassende Rezension des Buches; abgerufen: 08. November 2018)
  2. Quelle: Jim Vieira und Hugh Newman, "Giants on Record: America's Hidden History, Secrets in the Mounds and the Smithsonian Files", Avalon Rising Publications, 2015, S. V (Übersetzung ins Deutsche und redaktionelle Bearbeitung durch Atlantisforschung.de)

Bild-Quellen:

1) Hugh Newman bei Amazon.de
2) Avalon Rising Publications / Bild-Archiv Atlantisforschung.de