Justus Lipsius

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

Historisches Forscherportrait

Abb. 1 Justus Lipsius (1544-1606)

Justus Lipsius (Abb. 1) (latinisierte Namensform von: Joest Lips; * 18. Oktober 1547 in Overijse (Flämisch-Brabant);
† 23. März 1606 in Löwen) war ein flandrischer Philosoph, und gilt heute als einer der wichtigsten Vertreter der späthumanistischen niederländischen Philologie. [1]

Lipsius, ein Verfechter des damaligen Revivals der antiken Philosophie des Stoizismus [2], kommt, wie Thorwald C. Franke notiert, in seinem 1604 erschienenen Werk Physiologiae Stoicorum "mehrfach auf Platons Atlantiserzählung zu sprechen. Seiner Meinung nach ist es offensichtlich, dass Amerika das bei Platon erwähnte gegenüberliegende Festland ist. Auch die Wasserkatastrophe von Atlantis wird für wahr gehalten, was u.a. mit Aristoteles begründet wird. Aber auch indianische Mythen aus Peru und Mexiko würden Platons Bericht bestätgen." [3] [4]

Zudem stellte Lipsius "Vermutungen über eine Migration von Tieren von Afrika nach Amerika via Atlantis" an [5], womit er weitaus späteren historisch-biogeographischen Annahmen des 19. Jahrhunderts zu transatlantischen Landbrücken und über sie erfolgte Wanderungen von Fauna und Flora (z.B. bei Franz Unger und Oswald Heer) vorauseilte.





Anmerkungen und Quellen

Fußnoten:

  1. Quelle: Wikipedia - Die freie Enzylopädie, unter "Justus Lipsius" (abgerufen: 9. Sept. 2016)
  2. Quelle: Tony O’Connell, "Lipsius, Justus (I)", 14. Feb. 2010, bei Atlantipedia.ie
  3. Siehe: Lipsius (1604) II Dissertatio XIX-XXI S. 99-107
  4. Quelle: Thorwald C. Franke, "Kritische Geschichte der Meinungen und Hypothesen zu Platons Atlantis", Norderstedt (BoD), 2016, S. 284 - ISBN 978-3-7412-5403-1
  5. Quelle: Charles Darwin, Duncan M. Porter und Frederick Burkhardt",The Correspondence of Charles Darwin:, Band 14; Band 1866", Cambridge University Press, 2004, S. 255, Fußnote 11 (Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de nach der auszugsweisen digitalen Version bei Google Books)

Bld-Quelle: