Mary Settegast

Aus Atlantisforschung
Wechseln zu:Navigation, Suche

von Tony O’Connell (Atlantipedia.ie)

Abb. 1 Mary Settegast (Foto: Atlantipedia.ie)

Mary Settegast kann abgeschlossene Studien an der University of California in Berkeley sowie an der Columbia University vorweisen, und lebt in Boulder, Colorado. Sie ist die Autorin eines bahnbrechenden Buches [1] zur Prähistorie des Mittelmeer-Raumes und deren Übereinstimmung mit Platos Atlantisbericht.

Settegast ermittelt genau die nach Süden gerichteten Migrationen der Träger der Kultur des Magdalénien durch Spanien, über Afrika nach Osten bis Ägypten und schließlich nordwärts in die Levante hinein. Sie meint, dass diese Völkerwanderung und deren unvermeidlichen militärischen Zusammenstöße, welche sich in einem Zeitalter vor der Erfindung der Schrift ereigneten, uns lediglich durch das verzerrende Prisma der Legende und durch die fragmentarischen Artefakte zugänglich sind, die von Archäologen entdeckt werden. Platos Bericht könne als eine Version dunkel-verschwommener Erinnerungen an Ereignisse betrachtet werden, die sich mehr als hundert Generationen früher zugetragen haben. Dieses Buch wurde zu Recht von der Kritik gefeiert und ist ein ‘Muss’ für jeden ernsthaften Studenten des Atlantis-Rätsels.

Ihre jüngste Veröffentlichung [2] konzentriert sich auf die Zeit des Zarathustra, oder, genauer gesagt, auf den prähistorischen Zeitraum, der Zarathustra von Settegast zugeschrieben wird.


Addendum


Anmerkungen und Quellen

Atlantipedia-Logo 2.gif
Dieser Beitrag von Tony O’Connell © erschien erstmalig am 11. Juni 2010 in der Online-Enzyklopädie Atlantipedia.ie unter dem Titel "Settegast, Mary". Übersetzung ins Deutsche und redaktionelle Bearbeitung durch Atlantisforschung.de.

Fußnoten:

Bild-Quelle:

1) Atlantipedia.ie unter: "Settegast, Mary