Pyramidale Neuigkeiten aus Bosnien-Herzegowina

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Pflasterung der Terrasse auf der bosnischen Pyramide des Mondes wurde auf ein Alter von mehr als 10 000 Jahren datiert

von piramidasunca.ba

Abb. 1 Arbeiten an der großen archäologichen Grabungsstelle No. 20 auf der bosnischen 'Pyramide des Mondes' im Sommer 2010. Zumindest Teile der dortigen Anlagen weisen ein Alter von mehr als 10.000 Jahren auf.

Die Resultate der Karbon-Datierung einer, der gepflasterten Terrasse auf der bosnischen Pyramide des Mondes entnommenen Probe, wurden jetzt der Stiftung “Archeological Park of the Bosnian Pyramid of the Sun” mitgeteilt. Das Alter der Probe ist auf 10.350 Jahre (+/- 50 Jahre) datiert worden. Dies bedeutet, dass die bosnischen Pyramiden signifikant älter sind als das offizell angegebene Alter der ägyptischen Pyramiden (ca. 4500 Jahre), aber auch derjenigen von China, Peru, oder Mexico (geschätzte etwa 2000-3000 Jahre alt).

Die Stiftung begann im Juli 2006 [1] mit der Arbeit an der westlichen Dreiecks-Seite der bosnischen Pyramide des Mondes bei Visoko (etwa 20 Meilen nördlich von Sarajevo in Bosnien-Herzegowina). Die Höhe dieser Pyramide beträgt 190 Meter, was sie höher macht als die Cheops-Pyramide mit ihren 147 Metern. An einem Punkt, etwa auf halbem Weg zur Spitze dieser Pyramide, wurde eine gepflasterte Terrasse entdeckt, welche aus sorgfältig beschnittenem Sandstein-Belag besteht. Dieses Material ist über viele Generationen hinweg als natürliches Bau- und Architektur-Material verwendet worden und es ist in der Region im Überfluss vorhanden. Diese Sandsteinpflaster-Platten waren an allen sechs Seiten geglättet worden, und sie wurden sorgfältig entlang der Außenseiten der Pyramide platziert. Zwischen ihnen befindet sich ein zementartiges Binde-Material.

Während der Ausgrabungs-Kampagne des Jahres 2010 erweiterten Freiwillige, unter Supervision von Archäologen und Geologen, diesen Fundort, der als “archäologische Grabungsstelle No. 20” bekannt ist. (Abb. 1) Zuvor hatte Professor Muhamed Pašić vom Institute of Materials an der University of Zenica nachgewiesen, dass die obere Lage der Sandstein-Blöcke [tatsächlich] mit ihrer Basis verzementiert worden war. Zwischen den beiden Lagen wurde ein braunes Material entdeckt, welches vermutlich zur Zeit des Baues der gepflasterten Terrasse von Wind dorthin getragen wurde. Seine Farbe wies darauf hin, dass es sich womöglich um organisches Material handeln könne.

Der italienische Archäologe Ricardo Bret entnahm unter Verwendung archäologischer Standardmethoden im September 2010 Proben. Diese Proben wurden zum Physikalischen Institut der Schlesischen Technischen Universität in Gliwice, Polen, geschickt. Die Leiterin des dortigen Radiokarbon-Labors, die Physik-Professorin Anna Pazdur, überwachte die dort durchgeführte Analyse, welche ermittelte, dass eine der beiden Proben in der Tat aus organischem Material bestand. Die unter Anwendung der C14-Radiokarbon-Datierungsmethode gewonnenen Resultate wurden nach einigen Wochen der Stiftung in Sarajevo übermittelt. Ihre Befunde besagten, dass diese Probe ein Alter von 10350 Jahren (+/- 50 Jahre) aufweist.

Dies bedeutet, dass der Zementierungs-Prozess der Lage über der Tragschicht zu eben jener Zeit durchgeführt wurde. Wir können daher schlussfolgern, dass die bosnische Pyramide des Mondes vor fast zehneinhalb Jahrtausenden erbaut wurde! Dies macht sie bedeutend älter als die Kulturen Sumers, Babylons, Ägypten oder des Alten Indien. Das ist die neueste Bestätigung äußerst interessanter Daten im Zusammenhang mit dem Alter der bosnischen Pyramiden.


Anmerkungen und Quellen

Dieser Beitrag von Bosnian Pyramid of the Sun wurde am 8.8.2011 als E-Mail-NEWSLETTER verschickt. Übersetzung ins Deutsche und redaktionelle Bearbeitung durch Atlantisforschung.de.

Fußnote:

  1. Siehe dazu bei Atlantisforschung.de auch: Bosnisches Pyramidenprojekt - Chronologie 2005-2008

Bild-Quelle: