Agustín de Zárate

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

... und seine Historia del descubrimiento y conquista de las provincias del Peru

Abb. 1 Das Titelblatt einer frühen Ausgabe der Historia de descubrimento y conquista del Peru von Agustín de Zárate

(red) Agustín de Zárate (* 1514 in Valladolid - † 1560) war ein spanischer Verwaltungsbeamter, Historiker und Chronist der Conquista in Peru.

Nachdem er lange Jahre als Beamter im königlichen Rat von Kastilien tätig gewesen war, reiste Zarate 1543 nach Peru im neu gegründeten Vizekönigreich Neu-Kastilien, um dort als königlicher Buchhalter zu fungieren. In Peru angekommen, verstrickte er sich in die innenpolitischen Wirren und unterstützte den erfolglosen Aufstand der spanischen Siedler unter Gonzalo Pizarro gegen den neuen Vizekönig Blasco Núñez Vela. Nach Spanien zurückgekehrt, wurde er deshalb des Hochverrats angeklagt und eingekerkert. [1]

Bereits während seiner Haft verfasste Agustín de Zárate einen großen Teil seiner "Historia de descubrimento y conquista del Peru" (Abb. 1), eine sehr umfassende Abhadlung, in welcher er über das Reich der Inka, dessen Entdeckung und Unterwerfung, bis hin zur Gründung des Vizekönigreiches und der oben erwähnten Revolte berichtet. Erstveröffentlicht wurde das Werk, das auf großes Interesse stieß und wegen seiner Objektivität gelobt wurde, 1555 in Antwerpen. 1563 erschienen auch Fassungen in italienischer und niederländischer Sprache, sowie 1581 eine Ausgabe auf Englisch. [2]

Von atlantologie-historischem Interesse ist z.B. die Tatsache, dass Zárate in seiner Historia Sitten und Gebräuche der Ureinwohner Perus mit Platons Beschreibung der Atlantier verglich. Dabei gelangte er zu der Ansicht, die Vorfahren der 'Eingeborenen' seien von Atlantis im Atlantik aus nach Südamerika eingewandert. Im Übrigen gehörte schon er zu den Kritikern der Zeitangaben im Atlantisbericht, wozu er bemerkte: "Eudoxos von Knidos zufolge waren dies keine Sonnenjahre, sondern Mondjahre, wie sie im ägyptischen Kalender berechnet wurden. Daher betrug die Zeit [seit Solons Besuch in Saïs; d.Ü.] 9000 Monate oder 750 Jahre." [3]





Anmerkungen und Quellen

Fußnooten:

  1. Quelle: University of Notre Dame, Indiana: Selections from the LIBRARY OF JOSÈ DURAND unter: CHONICLES OF THE INDIES - Agustín de Zárate (abgerufen: 06. Nov. 2015)
  2. Quelle: ebd.
  3. Quelle: Tony O’Connell, "Zárate, Augustin (a)", 30. Januar 2010, bei Atlantipedia.ie (abgerufen 06. Nov. 2015; Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de)

Bild-Quelle: