Der Denisova-Mensch

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

Ein kurzer Blick in die alternative Literatur zur Urgeschichte

von Tony O’Connell

Abb. 1 Der Eingang zur Denisowa-Höhle im Altai-Gebirge (südliches Sibirien), in der ab 2010 mehrere kleine Knochenfragmente des nach ihr benannten Denisova-Menschen entdeckt wurden

Denisova-Mensch [1] ist der Name, der einer ausgestorbenen hominiden Subspezies gegeben wurde. Ihr Name ist abgeleitet von der Denisova-Höhle (Abb. 1). Bisher wurden nur Knochen-Fragmente von vier Individuen identifiziert. Allerdings wurde festgestellt, dass sie sich mit einer Schwester-Rasse vermischten, den Neandertalern.

Es dauerte nicht lange, bis die 'spekulativ-geschichtliche Brigade' auf diesen neuen 'fahrenden Zug' aufsprang. Andrew Collins hat gerade The Cygnus Key [2] zur Veröffentlichung vorbereitet, in welchem er "zwingende Evidenzen" zu präsentieren behauptet, "die zeigen, dass die frühesten Ursprünge menschlicher Kultur, Religion und Technologie von den Denisova-Menschen herkommen, den wahren Schöpfern der verschollenen Zivilisation, von deren Existenz man schon lange weiß, sie aber nie beweisen konnte.".

Diese Äußerung ist fast identisch mit jener, die der verblichene Colin Wilson in Hinblick auf die Neandertaler zum Ausdruck gebracht hat, über die er behauptete, sie hätten über ein hochentwickeltes mathematisches und astronomisches Wissen verfügt, und sie seien die Vorgänger der Zivilisation von Atlantis gewesen. Diese äußerst spekulative Beteuerung findet sich in Wilsons Atlantis and the Kingom of the Neanderthals [3]


Redaktionelles Addendum

Ein Versuch, den Denisova-Menschen mit dem alten Ägypten, Atlantis und auch mit den Inka in Verbindung zu bringen, findet sich auf der englischsprachigen Webseite des Riesenforschers Terje Dahl alias Sydhav [4]. Eine Diskussion, ob Denisova-Menschen und Neandertaler in mythisierter Form in altindischen Epen als 'Vanara' in Erinnerung geblieben sind, hat unlängst Joseph Layden, ein Autor aus Savannah, Georgia, angestoßen. [5]


Siehe auch:


Anmerkungen und Quellen

Atlantipedia-Logo 2.gif
Dieser Beitrag von Tony O’Connell (©) wurde von ihm erstmals online veröffentlicht am 23. Oktober 2017 unter dem Original-Titel "Denisovan" bei Atlantipedia.ie. Bei Atlantisforschung.de erscheint er am 20. August 2018 in eigener Übersetzung ins Deutsche und mit redaktioneller Bearbeitung.

Fußnoten:

Bild-Quelle: