Der biblische Exodus und Atlantis

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

von Tony O’Connell

Abb. 1 Der Auszug der Israeliten aus Ägypten (Gemälde von David Roberts, 1828)

Der biblische Exodus wurde von einigen Autoren mit der Zerstörung von Atlantis in Verbindung gebracht. J.G. Bennett hat entschieden den Ausbruch Theras im zweiten Jahrtausend v.Chr. mit der Vernichtung von Atlantis gleichgesetzt und zudem die Auswirkung des vulkanischen Fallouts auf die ägyptische Nation erwähnt, welcher zu den zehn Plagen führte, welche im Buch Exodus beschrieben werden. [1]

Dr. Hans Goedicke, ein führender österreichischer Ägyptologe, brachte bei einer Vorlesung im Jahr 1981 eine ähnliche Ansicht bezüglich einer Verbindung zwischen Exodus und Thera-Eruption zum Ausdruck, was zu einem ziemlichen Medien-Rummel führte. [2] Ian Wilson, der hauptsächlich durch sein Buch The Shroud of Turin (Das Grabtuch von Turin) Bekanntheit erlangte, hat berechnet, dass die vulkanische Aschewolke der Thera-Eruption noch im Nildelta deutlich zu sehen war. [3]

Riaan Booysen meint [4], dass es zwei Exodus-Ereignisse gab, die mit drei möglichen Eruptionen Theras in Verbindung gebracht werden können, und er setzt die Israeliten mit den Hyksos gleich. Auch Ralph Ellis hat den biblischen Exodus mit dem Exodus der Hyksos verknüpft und dieser Idee ein Buch gewidmet. [5] [6] Immanuel Velikovsky und andere Autoren meinten, der umstrittene Ipuwer-Papyrus liefere Evidenzen zur Stützung sowohl des biblischen Exodus-Berichts als auch der Historizität der ägyptischen Plagen. [7] Emilio Spedicato verbindet den biblischen Exodus mir der Explosion Phaéthons - nach ihm im Jahr 1447 v.Chr. -, allerdings ohne jeden Verweis auf die Zerstörung von Atlantis, welche er, auf Grundlage seiner Interpretation von Platos Text, mit einer viel früher erfolgten Katastrophe assoziiert. [8] Flavio Barbiero hat ein umfangreiches Papier [9] produziert, in welchem der den Exodus präzise auf die Nacht vom 14. zum 15. Juli 1208 v.Chr (heute: 2./3. Juli) datiert.

Die wohl extremste Exodus-Theorie wurde von Israel Finkelstein und Neil A. Silberman präsentiert, die geltend gemacht haben, dass "Die Saga vom Exodus Israels aus Ägypten weder historische Wahrheit noch literarische Fiktion ist." [10] Indessen geht der selbe ungläubige Herr Finkelstein jetzt auf die Suche nach der Bundeslade! [11]


Anmerkungen und Quellen

Atlantipedia-Logo 2.gif
Dieser Beitrag von Tony O’Connell (©) wurde von ihm unter dem Original-Titel "Exodus (m)" erstveröffentlicht am 07. Juni 2010 bei Atlantipedia.ie. Übersetzung ins Deutsche und redaktionelle Bearbeitung durch Atlantisforschung.de im Mai 2018.

Fußnoten:

  1. Siehe: J.G. Bennett, "GEO-PHYSICS AND HUMAN HISTORY: NEW LIGHT ON PLATO'S ATLANTIS AND THE EXODUS", online bei systematics.org (abgerufen: 07. Mai 2018)
  2. Siehe: John Noble Wilford, "NEW FIND IS LINKED TO EVENTS TO EXODUS", The New York Times, 1985 (abgerufen: 07. Mai 2018)
  3. Siehe: Ian Wilson, "The Exodus Enigma", London (Weidenfeld & Nicolson), 1985, S. 112
  4. Siehe: Riaan Booysen, "Thera", bei riaanbooysen.com (abgerufen: 07. Mai 2018)
  5. Siehe: Ralph Ellis, "Tempest & Exodus: The Biblical Exodus Was the Hyksos Exodus", Createspace Independent Pub, 2000 (Neuauflage: Edfu Books, 2010)
  6. Siehe dazu online auch: "Ralph Ellis - Hyksos, Jesus and Egypt - EODRAD 8" (Video, 2:35:33 h); "Ralph Ellis - Episode 2 - The Hyksos and the Israelites" (Video, 6:18 Min.); sowie: "Ralph Ellis - Egypt , the Hyksos, Pharaohs and the Bible - Red Ice" (Video, 1;03:21 h)
  7. Siehe: Marina Sohma, "Does the Ipuwer Papyrus Provide Evidence for the Events of the Exodus?", 6. November 2016, bei ancient-origins.net (abgerufen: 07. Mai 2018)
  8. Siehe: Emilio Spedicato, "A super-Tunguska event circa 1447 BC: a scenario for the Phaethon explosion, the Indo-Aryan migration and the Exodus events" (online als PDF-Datei; abgerufen: 07. Mai 2018)
  9. Siehe: Flavio Barbiero, "A precise chronology of Exodus", online bei Q-mag.org - Alfred de Grazia's Magazine of Quantavolution (abgerufen: 07. Mai 2018)
  10. Siehe: Israel Finkelstein und Neil A. Silberman, "The Bible Unearthed, Archaeology's New Vision of Ancient Israel and the Origins of its Sacred Texts", New York, 2002, S. 70 (Deutschsprachige Fassung: "Keine Posaunen vor Jericho. Die archäologische Wahrheit über die Bibel", München (Beck), 2002 -- dtv 2004
  11. Siehe: Paul Seaburn, "New Search Begins for the Ark of the Covenant", 14. Februar 2017, bei Mysterious Universe (abgerufen: 07. Mai 2018)

Bild-Quelle: