Die Riesen von Cahokia

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

Kaum bekannte Fundmeldungen von einer höchst prominenten archäologischen Stätte

von Jim Vieira

Abb. 1 Das Front-Cover von Youngs & Fowlers Buch "Cahokia" (2000)

Der heutige »Daily Giant« stammt aus dem Buch "Cahokia - The Great Native American Metropolis" [1] (Abb. 1) von Biloine Whiting Young und Melvin Leo Fowler:

"Im Jahre 1891 schrieb Reverend Stephen Peet über seinen Besuch in Cahokia: »Dort gibt es auch riesige Mengen von Knochen, die unter der Oberfläche verborgen sind, und man kann kaum einen Spaten in den Boden stoßen, ohne ein Zeichen der prähistorischen Rassen zu entdecken. Herr Ramey, der Besitzer des Hügels, spricht über Grabungen in einem Teil des Feldes und haufenweise Funde von Knochen in acht Fuß [ca. 2,44 m; d.Ü.] Tiefe, und er sagt, dass [dort] überall Knochen vorhanden seien. Die Arbeiter, die mit dem Ausheben von Gräben zur unterirdischen Entwässerung [orig.: "for underdraining"; d.Ü.] beschäftigt waren, waren ein paar Tage zuvor auf große Mengen von Töpferwaren und Skeletten von großem Format gestoßen, hatten sie aber gedankenlos zerbrochen, anstatt sie aufzubewahren«."

Abb. 2 Hier einer der kleineren Grabhügel (Nr. 72) in der Umgebung des großen Mounds von Cahokia. In dessen Umland erfolgten offenbar auch Funde menschlicher Knochen mit 'Übergröße', darunter u.a. Kiefer mit der für viele nordamerikanische Riesen charakteristischen 'Doppelbezahnung'.

Ein weiterer interessanter Cahokia-Bericht stammt aus dem Saint Louis Dispatch im Jahre 1906: "Ein Mr. Hill, der dort einst [auf einer Farm; d.Ü.] lebte, legte, während er in der Nähe [von deren] nordwestlichem Ausläufer Grabungen vornahm, menschliche Knochen und weiße Töpferware in beträchtlichen Mengen frei. Die Knochen, die in der Luft sofort zu Staub zerbröckelten, erschienen größer als gewöhnlich, während die Zähne vorne und hinten doppelt waren."

Obwohl diese Berichte, wie in den meisten Fällen solcher Skelettfunde, keine spezifischen Messungen liefern, sind die erwähnten großen Skelette und doppelten Reihen von Zähnen [2] faszinierend.

Von riesigen Skeletten wurde im Grunde an allen sehr berühmten Moundbuilder-Stätten in Ostamerika berichtet. Grave Creek, Moundville, Etowah, dem Great Serpent Mound, den Spiro Mounds, Aztalan, den Erdwerken von Newark und Chillicothe sowie bei vielen anderen.

Die Cahokia Mounds State Historic Site befindet sich auf dem Gelände einer alten nativ-amerikanischen Stadt (ca. 600-1400 n.Chr.) direkt uf der anderen Seite des Mississippi River, dem modernen St. Louis, Missouri, gegenüber. Dieser historische Park liegt im südlichen Illinois zwischen East St. Louis und Collinsville. Der Park umfasst 2.200 Hektar oder etwa 3,5 Quadratmeilen und beinhaltet ca. 80 Mounds, aber die alte Stadt war eigentlich viel größer. In seiner Blütezeit bedeckte Cahokia ungefähr 6 Quadratmeilen und umfasste ungefähr 120 künstliche irdene Hügel mit einer großen Vielfalt an Größen, Formen und Funktionen. Monk's Mound ist die größte irdene Pyramide, die jemals im alten Amerika gebaut wurde, 100 Fuß [ca. 30,5 m; d.Ü.] hoch ist und eine Basis von 14 Hektar hat, also ein Hektar mehr als die Große Pyramide von Gizeh. Es waren 22 Millionen Kubikfuß [ca. 622.971 m3; d.Ü.] Erde nötig, die aus einer Entfernung von [zum Teil; d.Ü.] mehr einer Meile herangeschafft wurden, um die vierstufige Pyramide zu schaffen.


Anmerkungen und Quellen

Dieser Beitrag von Jim Vieira (©) wurde von ihm erstmals in seiner Online-Kolumne Your Daily Giant bei Facebook veröffentlicht. Bei Atlantisforschung.de erscheint er im September 2017 in eigener Übersetzung ins Deutsche nach "Our Daily Giant 8/10/2013" bei Stone Builders, Mound Builders and the Giants of Ancient America ", neu betitelt und redaktionell bearbeitet.

Fußnoten:

  1. Siehe: Biloine Whiting Young und Melvin Leo Fowler, "Cahokia - The Great Native American Metropolis", University of Illinois Press, 2000 S. 26
  2. Red. Anmerkung: Siehe zu diesem Phänomen bei Atlantisforschung.de: Bernhard Beier, "Homo sapiens giganteus duplodontialis"

Bild-Quellen:

1) University of Illinois Press / Bild-Archiv Atlantisforschung.de
2) Carptrash bei Wikimedia Commons, unter: File:Cahokia Mound 72.jpg