Fatih Hodžić

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

Forscherportrait

Abb. 1 Der Informatiker und Urgeschichts-Forscher Fatih Hodžić

(red) Fatih Hodžić ist ein in Slowenien lebender Atlantisforscher, der seine Hypothese ("Atlantis im Adriatischen Meer") u.a. im Jahr 2008 auf der II. Internationalen Atlantis Konferenz in Athen präsentiert hat. Über sein Leben verrät er uns folgendes: "Geboren wurde ich 1956 in Zenica, Bosnien-Herzegowina [damals: Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien; d. Red.] und lebe derzeit in Celje, Slowenien. Ich habe an der Universität Maribor im Fach Computerwissenschaft (Informatik) graduiert, und arbeite heute als Programmierer und Spezialist für System-Organisation.

Abb. 2 Die megalithischen Relikte Südost-Europas faszinieren Fatih Hodžić ganz besonders.

Mein geschichtliches Hauptinteresse liegt im Bereich prähistorischer Ereignisse, altertümlicher Kulturen und den relevanten archäologischen Fundstätten. Ich studiere historische Geschehnisse, die sich im südlichen Europa, dem Mittelmeer-Raum und insbesondere dem Gebiet des Adriatischen Meeres, der Balkan-Halbinsel und dem Apenninen-Gebirge zugetragen haben. Meine Forschungsgebiete reichen von der Evolution des Menschen bis zu den verborgenen Kulturen des Paläolithikum und megalithischer Architektur.

Vor dem Hintergrund der genannten Beschäftigungen habe ich meine Theorie über die Atlantis formuliert. Meine Haupt-Quellen sind die Schriften des Alten Griechenland, mit besonderem Schwerpunkt auf Plato. Die Mythologien des Alten Griechenland fasse ich als einen Ausdruck seiner zeitgenössischen Kultur auf. Ich bin bemüht, diese Mythologien innerhalb bestimmter Grenzen mit den wissenschaftlichen Entdeckungen zu kombinieren.

Zu diesem Thema habe ich in den Sprachen Sloweniens, Kroatiens und Bosnien-Herzegowinas eine Reihe von Artikeln veröffentlicht, zusammen mit der Publikation von Artikeln über die Stećak-Steine. [1] Eine Auswahl meiner Artikel wurde auf den offiziellen Webseiten von “The Archaeological Park: Bosnian Pyramid of the Sun Foundation”, auf der Webseite Atlantis–Scout (“Atlantis in Bosnia”) und in dem Buch »Standing stones – artefacts of two cultures« (verschiedene Autoren) veröffentlicht, aber auch in Publikationen, wie 'Misteriji' (»Atlantis in the Adriatic Sea«) und 'Udruga Kameleon' (»Silent Witnesses of destruction«)." [2]

Derzeit bereitet Fatih Hodžić die Veröffentlichung von zwei Büchern vor: "A Sketch for the Portrait of Humanity" und "The Primary Fear – on the Foundation of Neuroscience". Beide Titel sollen in slowenischer und kroatischer Sprache publiziert werden, aber der Autor ist bemüht, sie auch auf Deutsch und Englisch erscheinen zu lassen.


Fatih Hodžić´s Homepage:

Silent Witnesses of Destruction


Beiträge von und über Fatih Hodžić

Atlantis im Adriatischen Meer? - Die Atlantis-Lokalisierung von Fatih Hodžić (red)

Die stummen Zeugen einer prähistorischen Katastrophe (Fatih Hodžić)


Anmerkungen und Quellen

  1. Red. Anmerkung: Zu diesen Steinen siehe - unter ausdrücklichem Vorbehalt! - auch den Artikel "Stećak" bei Wikipedia - Die freie Enzyklopädie. Wie bei Wikipedia leider üblich, wird dort (Stand: 30.08.2010) einmal mehr lediglich die jeweils 'konservativste' schulwissenschaftliche Meinung zu einem Problem der Vergangenheitsforschung zugrunde gelegt, und die - gänzlich unhaltbare! - Behauptung perpetuiert, die 'Stećaks' stammten sämtlich aus dem Mittelalter.
  2. Quelle: Fatih Hodžić, in einer elektronischen Mitteilung an Bernhard Beier (Atlantisforschung.de) vom 30.08.2010 (Übersetzung ins Deutsche durch Atlantisforschung.de)


Bild-Quelle:

(1 und 2) Bildarchiv Fatih Hodžić