Impakt-Hypothese zum Jüngeren Dryas

Aus Atlantisforschung.de
Wechseln zu:Navigation, Suche

von Tony O’Connell

Abb. 1 Löste der Impakt von Kometen-Fragmenten oder Asteroiden-Trümmen die Kälteperiode des Jüngeren Dryas und andere gravierende Phänomene auf der Erde aus? (Bild: NAU)

Die Impakt-Hypothese zum Jüngeren Dryas - engl.: Younger Dryas Impact Hypothesis (YDIH) - basiert auf der Annahme, dass die Erde vor etwa 12.800 Jahren mit einem sehr großen Asteroiden oder Kometen kollidiert ist, der bei einer Explosion in der Atmosphäre über Nordamerika zerbarst und von dem einige Fragmente möglicherweise direkt auf den Boden trafen [1].

Viele Effekte wurden - mit unterschiedlichem Enthusiasmus - mit diesem Ereignis in Verbindung gebracht, einschließlich eines vorgeschlagenen Zusammenhangs mit dem Untergang von Atlantis. An anderer Stelle wurden Megafauna-Aussterben, katastrophale Überschwemmungen, das Verschwinden der Clovis-Kultur und die Schaffung der Carolina Bays [2] als Folgen dieses Vorfalls vorgeschlagen.

Im Jahr 2006 veröffentlichten Richard Firestone, Allen West und Simon Warwick-Smith die Grundlagen der YDIH in The Cycle of Cosmic Catastrophes [3]. Ein Jahr später fand die Hypothese auf der Pressekonferenz der American Geophysical Union in Acapulco, Mexiko, am 23. Mai [4] öffentlichkeitswirksamere Verbeitung. Im selben Jahr folgte die Publikation eines offiziellen Papiers in den Proceedings der National Academy of Sciences der Vereinigten Staaten von Amerika [5].

Seitdem wurden zahlreiche Publikationen zu diesem Thema verfasst, sowohl pro als auch kontra [6].

In einem 2014 von Charles R. Kinzie et al. veröffentlichten Papier [7] mit dem Titel Nanodiamond-Rich Layer Across Three Continents Consistent with Major Cosmic Impact um 12.800 Cal BP (Nanodiamantenreiche Schicht über drei Kontinente hinweg in Übereinstimmung mit großem kosmischem Impakt um 12.800 Cal BP) wurde die Idee weiterentwickelt, dass dieses Ereignis mit dem Jüngeren Dryas zu tun hat. Ein Artikel [8] von Megan Gannon mit dem Titel Case Closed? Comet Crash Killed Ice Age Beasts weist in eine eine ähnliche Richtung.

Im Dezember 2014 sprach übrigens auch Graham Hancock das Problem einer kometaren Ursache für das Jüngere Dryas und einen möglichen Zusammenhang mit dem alten Ägypten an [9].


Siehe auch:



Zurück zu Rubrik → »Impakte und Atlantisforschung«


Anmerkungen und Quellen

Atlantipedia-Logo 2.gif
Dieser Beitrag von Tony O’Connell (©) wurde seiner atlantologischen Online-Enzyklopädie Atlantipedia.ie entnommen, wo er am 09. Januar 2020 unter dem Titel "Younger Dryas Impact Hypothesis" erstveröffenlicht und nachfolgend weiter ausgebaut wurde. Übersetzung ins Deutsche und redaktionelle Bearbeitung nach dem Stand vom 21. Februar 2020 durch Atlantisforschung.de.

Fußnoten:

  1. Siehe: The Human Origin Project, unter: "The Evidence for the Younger Dryas Impact Hypothesis" (abgerufen: 21. Februar 2020)
  2. Siehe: The Cosmic Tusk, unter: "Carolina bays .... in the Midwest?" (abgerufen: 21. Februar 2020)
  3. Siehe: Richard Firestone, Allen West und Simon Warwick-Smith, "The Cycle of Cosmic Catastrophes - How a Stone-Age Comet Changed the Course of World Culture", Rochester, Vermont (Bear & Co.), 2006
  4. Siehe: "North American Comet Catastrophe 10,900 BC Part 1 - ANCIENT DEBRIS SUGGESTS DEADLY, CLIMATE-CHANGING BLAST" (Video, 9:54 Min.; abgerufen: 21. Februar 2020)
  5. Siehe: R.B. Firestone, A. West, J. P. Kennett et al., "Evidence for an extraterrestrial impact 12,900 years ago that contributed to the megafaunal extinctions and the Younger Dryas cooling", 09. Oktober 2007, in PNAS
  6. Siehe: Comet Research Group, unter: "Publications about the Younger Dryas Impact Event" (abgerufen: 21. Februar 2020)
  7. Siehe: Charles R. Kinzie et al., "Nanodiamond-Rich Layer Across Three Continents Consistent with Major Cosmic Impact at 12,800 Cal BP", in: The Journal of Geology 122(5):475-506 · September 2014
  8. Siehe: Megan Gannon, "Case Closed? Comet Crash Killed Ice Age Beasts", 19. September 2012, bei space.com (abgerufen: 02. März 2017)
  9. Siehe: Graham Hancock, "As Above So Below: Do the Giza Monuments encode the date of the Younger Dryas comet impact?", 10. Dezember 2014, bei grahamhancock.com (abgerufen: 02. März 2017)

Bild-Quelle: